Stellenanzeige

HUNDE-ATTACKEN in Cserszegtomaj

Wann werden Menschen angefallen und verletzt?

Wir gehen mit unserem Schäferhund immer angeleint spazieren. Vor ein paar Wochen lief ein brauner Hund ähnlich eines Schäferhundes aus einem Nachbargrundstück direkt auf unseren Hund zu und griff ihn an. Ich habe ihn abwehren wollen, da hat er mich am Bein attackiert, und mir eine Wunde am Schienbein bis auf die Knochen beigebracht, die sehr schmerzhaft war.

Weiterlesen…

Leserbrief: Der beste Kesselgulasch

Mein Name ist M. Samel und ich komme aus Thüringen in Deutschland. 1986 war ich das erste Mal in Ungarn, seit 2000 jedes Jahr, manchmal sogar zweimal im Jahr. Meine Familie und ich haben in Ungarn sehr viel gesehen, alle Landesteile haben wir besucht. Besonders gut gefällt es uns jedoch auf der Südseite des Balaton. In den Ortschaften am Südufer fühlen wir uns als Touristen sehr wohl. Wer schon so oft in Ungarn war wie wir, gehört ja schon dazu.

Neben der berühmten ungarischen Gastwirtschaft und der schönen Landschaft hat es uns besonders das ungarische Kesselgulasch angetan. Es ist wohl unmöglich, dieses Kesselgulasch zu kopieren, nur die Ungarn machen den „Kessel“ perfekt. In den letzten beiden Jahren habe ich meinen privaten Kesselgulasch-Test durchgeführt. In vielen Ortschaften am Südufer habe ich Kesselgulasch getestet. Es war wirklich schwer, meinen persönlichen Sieger zu finden, weil es kein einziges Kesselgulasch gab, das mir nicht schmeckte. Den Test habe ich über 2 Jahre hinweg gemacht, also in jedem Sommer habe ich dieselben Lokale getestet, um herauszufinden ob die Qualität gleich geblieben ist. Ich wurde in keinem Lokal enttäuscht.

Der beste Kesselgulasch am Balaton
Kesselgulasch-Liebhaber M. Samel mit Familie

Insgesamt habe ich 25 verschiedene „Kessel“ getestet in 10 verschiedenen Ortschaften. Einen sehr guten Kesselgulasch und preiswert dazu bekommt man im Thermalbad Csisztapuszta. Seit vielen Jahren fahre ich dorthin und das Kesselgulasch ist vom Geschmack sehr gut und auch recht preisgünstig. In der Ortschaft Balatonszentgyörgy gibt es gleich 2 erwähnenswerte Csárdás. Eine davon überzeugt mit einem einmaligen Preis – Leistungsverhältnis. Für knapp 1,50 Euro bekommt man einen prima Kesselgulasch.

Mein persönlicher Kesselgulasch-Sieger befindet sich in der Ortschaft Balatonfenyves. Eher durch Zufall lernte ich das „Marika Buffet“ kennen, fast am Strand von Balatonfenyves, am Balaton Part. Hier gibt es das nach meinem Geschmack beste Kesselgulasch.

Frau Marika Kovács, die Betreiberin des Buffets, kocht dieses Kesselgulasch täglich frisch. Ich bin begeistert und werde in diesem Jahr auf jeden Fall wieder vorbeischauen und einen leckeren Kesselgulasch essen. Als Sieger meines persönlichen Kesselgulasch-Testes übereichte ich Frau Kovacs eine Keramik-Figur als Siegerpreis.

Mit herzlichen Grüßen aus Deutschland
M. Samel
Leser der Balaton Zeitung

Deutsche Minderheit lädt „Neudeutsche“ ein

Dem erst zwei Jahre jungen Verein der deutschen Minderheit in Harkány kann man nur gratulieren. Sein Oktoberfest in diesem Jahr war sehr schön vorbereitet und gelungen durchgeführt. Alle Anwesenden waren davon sehr angetan. Meiner Meinung nach war das ein rundum gelungenes Fest.

Für das nächste Jahr hoffe ich, dass der Pécser Bischof Mihály Mayer oder der hiesige Pfarrer László Ronta einen Weg finden wird, die Messe in deutscher Sprache zu lesen, und das mit einer guten Predigt. Das würde dem Fest einen würdigen Rahmen geben.

Dieses deutsche Oktoberfest ist für das deutschsprachige Publikum in der Kurstadt Harkány eine Bereicherung. Ich habe mich an jenem Samstag (11.10.2008) sehr gefreut. Und am Sonntag danach haben wir uns bei unserem deutschsprachigen Stammtisch, der in Harkány schon über zehn Jahre besteht, darüber unterhalten. Das Echo ist stark und viele würden gern in diesem Verein mitarbeiten. Wenn die ungarischen Gesetze es zulassen, dass auch wir „Neudeutschen“ in diesem Verein ihren Platz finden, wäre das für beide Seiten eine gute Sache.

Eigentlich sind wir doch alle die Kinder eines Volkes. Das hat man bei dem Tanz nach dem Programm sehen können, und genau das ist der Punkt, auf den es sich lohnt zuzuarbeiten. Ich habe die Hoffnung, das andere Stammtische ähnliche Ansichten vertreten.

Ich bitte alle, die der jungen Mannschaft im Verein der deutschen Minderheit in Harkány helfen können, dies auch zu tun.

Franz Rapp