Archiv der Kategorie: Juli 2006

„Freibeuter“ am Balaton?

Kampf um die Schifffahrt und gegen die „Piratenschiffe“

Eine der Erscheinungsformen der Schwarzarbeit am Balaton sind die illegalen Schifffahrten. Das Vergehen der steuerfrei und deshalb billig Schifffahrten anbietenden „Piraten” besteht darin, dass sie den Fahrgastschiffen der Balatoner Schifffahrtsgesellschaft die Kunden wegnehmen und so dem im Besitz der Selbstverwaltungen und des Staates befindlichem Unternehmen einen erheblichen Umsatzausfall verursachen. „Freibeuter“ am Balaton? weiterlesen

Der Strand kostete Lelle keinen Filler

Längster Sandstrand am Balatonufer zum Nulltarif

Keinen einzigen Filler kostete die Selbstverwaltung von Lelle die Schaffung des längsten Sandstrandes am Balatonufer. Das sagte Bürgermeister István Kenéz in Verbindung mit den Gerüchten, die besagen, dass die Stadt ihr Geld in den Sand gesetzt habe und es auch nicht sicher sei, ob nicht das Wasser den Sand wegspült. Der Strand kostete Lelle keinen Filler weiterlesen

Gaspreise steigen um 30 Prozent

Ungarns Premier Gyurcsany kündigt rigoroses Sparpaket an

Der wiedergewählte ungarische Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany hat zum Amtsantritt erwartungsgemäß Steuererhöhungen, Subventionskürzungen und Einsparungen im Staatsapparat angekündigt, mit denen er das Budget bis 2008 um mehr als 1.350 Milliarden Forint (5,2 Milliarden Euro) entlasten will. Dies sei „keine Schock-Therapie,“ sondern es gehe um „kluge, strukturelle Reformen und mutige Veränderungen“, sagte Gyurcsany. Gaspreise steigen um 30 Prozent weiterlesen

Sinnlos verfallender Club Aliga

Der Bürgermeister von Balatonvilágos geht auf die Barrikaden

Der Club Aliga, der einst legendäre Erholungskomplex der Partei, wartet in dieser Saison in einem erbärmlichen Zustand auf die Gäste und auf eine erneute Tenderausschreibung, während die Vermögensdirektion der Schatzkammer – nach drei erfolglosen Versuchen, den Club zu verkaufen – die neuerliche Tenderausschreibung monatelang verzögert. Der Bürgermeister von Balatonvilágos erwägt, dagegen Protest einzulegen. Sinnlos verfallender Club Aliga weiterlesen