Informationsnetz der Kulturhauptstadt landesweit

Die Kulturhauptstadt Pécs rührt die Werbetrommel. Von diesem Monat an hilft ein landesweites Netz von Informationspunkten den Menschen, die Orientierung nach Pécs aufzunehmen. Durch die Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Kulturzentren können jetzt Interessierte überall Näheres über das Geschehen in der Kulturhauptstadt erfahren.

Das ist auch in Siófok so, die Bewohner der Stadt können sich über das Programm in Kenntnis setzen und auch Eintrittskarten für Veranstaltungen in Pécs lösen. Das Kulturzentrum Imre Kálmán in der Balaton-Stadt schloss sich mit bislang 43 weiteren Kulturzentren dem Informationsnetz an. Die wiederum bieten auch in Richtung Pécs Informationen an, darunter beispielsweise über das bevorstehende Frühlingsfestival.

Krise steigert Arbeitslosigkeit in Ungarn

In Ungarn hat die Wirtschaftskrise im vorigen Jahr zu einem erheblichen Anstieg der Arbeitslosigkeit geführt. Wie das Zentrale Statistische Amt mitteilte, ging die Gesamtzahl der Beschäftigten um 2,5 Prozent zurück und betrug 3,782 Millionen. Die Zahl der Arbeitslosen dagegen stieg um 27,8 Prozent auf 421.000. Damit erreichte die Arbeitslosenquote 10,3 Prozent, 2,2 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Die schlimmste Situation herrscht im Nordosten des Landes, wo die Arbeitslosigkeit 15,2 Prozent betrug. In Mittelungarn war die Lage mit 6,6 Prozent am günstigsten, 2 Prozentpunkte mehr als 2008. Zum Jahresende waren 604.576 Menschen als Arbeitssuchende registriert, etwa so viele wie im März 1994. Ungarn hat rund 10 Millionen Einwohner.