Fidesz: weitere 200 Mrd HUF für Gesundheit

Durch das Aufspüren bisher im Verborgenen liegender Reserven und dem Setzen neuer Prioritäten im Haushalt könnten weitere 200 Milliarden HUF an Geldern für staatliche Krankenhäuser und Gesundheitszentren fließen, meint ein gesundheitspolitischer Experte der Oppositionspartei Fidesz.

Weiterlesen…