OMV sticht MOL aus

Der österreichische Mineralölkonzern OMV ist als Gewinner einer Ausschreibung der ungarischen Regierung über die Versorgung mit Kraftstoffen hervorgegangen. Dabei geht es um eine Gesamtmenge von 50 Millionen Litern Benzin und Diesel für Fahrzeuge im Staatsbetrieb.

Weiterlesen…

Fidesz: weitere 200 Mrd HUF für Gesundheit

Durch das Aufspüren bisher im Verborgenen liegender Reserven und dem Setzen neuer Prioritäten im Haushalt könnten weitere 200 Milliarden HUF an Geldern für staatliche Krankenhäuser und Gesundheitszentren fließen, meint ein gesundheitspolitischer Experte der Oppositionspartei Fidesz.

Weiterlesen…

Ungarn: Preiserhöhungen bei Kraftstoffen

Ungarn hat die Steuer für Kraftstoffe zum 1. Januar 2010 um einen Prozentpunkt für Diesel und um zwei Prozentpunkte für Benzin erhöht. Damit liegen die errechneten Literpreise bei nunmehr durchschnittlich 295,4 HUF (Diesel) und 313,7 HUF (Benzin), was einem deutlichen Preisanstieg von zirka 8,6 HUF (Diesel) respektive 13,8 HUF (Benzin) pro Liter entspricht.

Weiterlesen…