Dax zum Wochenschluss fast unverändert

Nach vier Gewinntagen haben die Anleger am Freitag kurz vor einem Dax-Rekord das Tempo gedrosselt. In der Tagesspitze fehlten dem Leitindex nur gut 17 Punkte für ein Rekordhoch, dann aber ging der Schwung verloren.

Am Ende gab der Dax um 0,03 Prozent auf 14.056,72 Punkte nach, fuhr aber auf Wochensicht ein Plus von 4,6 Prozent ein. Dies war die beste Wochenbilanz seit Mitte November.

Die Indizes aus der zweiten Börsenreihe erreichten neue Bestmarken, im Falle des MDax nahe der Marke von 32.500 Punkten. Am Ende verließ auch den Index mittelgroßer Werte etwas die Kraft, er ging aber noch 0,12 Prozent höher bei 32 401,04 Punkten aus dem Handel. Auch der SDax schraubte seinen Rekord nochmals nach oben.

Nach vier Gewinntagen haben die Anleger am Freitag kurz vor einem Dax-Rekord das Tempo gedrosselt. In der Tagesspitze fehlten dem Leitindex nur gut 17 Punkte für ein Rekordhoch, dann aber ging der Schwung verloren.

Am Ende gab der Dax um 0,03 Prozent auf 14.056,72 Punkte nach, fuhr aber auf Wochensicht ein Plus von 4,6 Prozent ein. Dies war die beste Wochenbilanz seit Mitte November.

Die Indizes aus der zweiten Börsenreihe erreichten neue Bestmarken, im Falle des MDax nahe der Marke von 32.500 Punkten. Am Ende verließ auch den Index mittelgroßer Werte etwas die Kraft, er ging aber noch 0,12 Prozent höher bei 32 401,04 Punkten aus dem Handel. Auch der SDax schraubte seinen Rekord nochmals nach oben.

© dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten.