Coronavirus-Infektionen in der Region Balaton

Die Anzahl der neu mit dem Coronavirus infizierten Einwohner Ungarns stieg am 14. Dezember um 1.893, wobei in den letzten 24 Stunden landesweit 107 Patienten infolge von Covid-19 verstarben. Bei einer Einwohnerzahl von etwa 9,4 Millionen sind das nachwievor alarmierende Zahlen. 7.845 Patienten werden landesweit in Krankenhäusern versorgt, 597 sind an Beatmungsgeräten angeschlossen. Um die Situation nicht durch andere Erkrankungen weiter zu verschärfen, können sich seit einiger Zeit alle Einwohner bei ihrem Hausarzt kostenlos gegen Grippe impfen lassen.

Weiterlesen…

Kauf neuer Busse im Komitat Zala

Die Selbstverwaltungen von 15 Gemeinden im Komitat Zala haben erfolgreich an der Ausschreibung „Ungarische Dörfer“ teilgenommen und erhalten Fördermittel für den Kauf von neuen Kleinbussen für die kommunale Verwaltung. Die Busse sollen auch der Bevölkerung zur Verfügung stehen und zum Transport von Kindern, Senioren und Vereinen eingesetzt werden.

Weiterlesen…

Keszthely führt Sperrmüllentsorgung ab Haus ein

Die Kommunalfirma HUSZ Kft. führt in Keszthely ein neues System zur Entsorgung von Sperrmüll ein, schreibt das Nachrichtenportal hirbalaton.hu. Damit sollen die Müllhaufen vor den einzelnen Grundstücken und das chaotische Stadtbild an den einheitlich organisierten Sperrmüllaktionstagen verschwinden.

Weiterlesen…