Gefro Banner

Neue Sportparks in Tihany

Die Selbstverwaltung von Tihany beteiligt sich an einer Ausschreibung für EU-Fördermittel zum Bau von zwei Sportparks. Den Plänen gemäß sollen die Sportanlagen eine Größe von 70 und 90 Quadratmeter haben und mit kostenlos nutzbaren Outdoor-Sportgeräten ausgestattet werden, die den Bedürfnissen aller Altersklassen entsprechen, schreibt das Internetportal hirbalaton.hu unter Berufung auf das Blatt Tihany Visszhang.

Weiterlesen…

Modifizierung des Balaton-Gesetzes

Vertreter der zuständigen Behörden aus Budapest hielten sich im Sommer in Balatonfüred zu Abstimmungsgesprächen mit dem Balaton Verband (BSZ) im Zusammenhang mit der Regierungsverordnung 283/2002 (XII. 21.) zur Modifizierung des Balaton-Gesetzes CXII/2000 auf. Balázs Balassa, Vorsitzender des Balaton Verbandes, sagte dem Internetportal hirbalaton.hu gegenüber, dass keine konkreten Fakten besprochen wurden. Die Selbstverwaltungen erhielten lediglich die Möglichkeit, innerhalb bestimmter Fristen ihre Meinungen und Vorschläge zur Modifizierung des Gesetzes einzureichen.

Weiterlesen…

Angler ohne Angelschein

Angeln ist eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung am Balaton. Die gefangenen Fische bilden eine feine Grundlage für gutes Essen. Zum Schutz des Fischbestandes gelten auch am Balaton gesetzliche Vorschriften und eine strenge Angelordnung, deren Einhaltung kontrolliert wird.

Weiterlesen…

Geteilte Mobilität ist doppelte Nachhaltigkeit: Car-, Bike- und Scooter-Sharing in Europa

Schnell und einfach Kosten sparen und dabei auch noch etwas für die Umwelt tun: Car- und Bikesharing-Systeme sind inzwischen ein weltweiter Trend, der das Verkehrswesen langsam revolutioniert. Um die übermäßige Verkehrsbelastung sowie Luftverschmutzung zu minimieren, ist es clever, Transportmittel maximal auszunutzen. Diese Wende im 20. Und 21. Jahrhundert zeigt, dass das stetige Umdenken auch eine Revolution im Straßenverkehr bedeutet.

Bike sharing

Weiterlesen…