Erzeugerpreise in Ungarn um 6% gestiegen

Die Erzeugerpreise in Ungarn stiegen im August 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 6%, so das Statistische Zentralamt (KSH). Die Preise für lebende Tiere und tierische Erzeugnisse sanken um 2,1 %, während die Agrarpreise um 11% stiegen. Die Getreidepreise stiegen um 14%, der Preis für Zuckermais um 13% und die Weizenpreise um 15% – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Weiterlesen…Erzeugerpreise in Ungarn um 6% gestiegen

Tállai: Mehrwertsteuersenkung schlecht für Einnahmen

Die Senkung des wichtigsten ungarischen Mehrwertsteuersatzes um zwei Prozentpunkte auf 25% würde zu „vielen hundert Milliarden Forint“ an verlorenen Haushaltseinnahmen führen, sagte der stellvertretende Finanzminister András Tállai in einem Interview, das am Freitag in der Tageszeitung Magyar Idők veröffentlicht wurde – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Weiterlesen…Tállai: Mehrwertsteuersenkung schlecht für Einnahmen