Schiffsunglück in Budapest

Außenminister Péter Szijjártó und sein südkoreanischer Amtskollege Kang Kyung-wha besuchten den Ort der Schiffskollision vom Mittwoch auf der Donau im Zentrum von Budapest. Bei dem Vorfall kollidierte ein kleines Ausflugsschiff mit südkoreanischen Touristen mit einem großen Kreuzfahrtschiff und sank. Mindestens sieben Menschen starben und 21 weitere wurden als vermisst gemeldet – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Weiterlesen…Schiffsunglück in Budapest