Erzeugerpreise in Ungarn um 6% gestiegen

Die Erzeugerpreise in Ungarn stiegen im August 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 6%, so das Statistische Zentralamt (KSH). Die Preise für lebende Tiere und tierische Erzeugnisse sanken um 2,1 %, während die Agrarpreise um 11% stiegen. Die Getreidepreise stiegen um 14%, der Preis für Zuckermais um 13% und die Weizenpreise um 15% – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Weiterlesen…Erzeugerpreise in Ungarn um 6% gestiegen

Parlament verabschiedet Sicherheitsgesetz für ausländische Investitionen

Der Gesetzgeber hat ein Gesetz verabschiedet, das natürliche und juristische Personen außerhalb der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums und der Schweiz verpflichtet, bestimmte Übernahmen in Ungarn, die die Sicherheitsinteressen des Landes gefährden können, den Behörden offen zu legen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Weiterlesen…Parlament verabschiedet Sicherheitsgesetz für ausländische Investitionen