Gefro Banner

Balatonlelle – Kleinstadt mit Lido

Balatonlelle hat kaum 4500 Einwohner, platzt aber im Sommer förmlich aus allen Nähten. Die Gemeinde am Südufer des Balaton gehört zu den beliebtesten Badeorten am See. Mit Hafen, hübschen Restaurants, Freilichttheater und vielen Veranstaltungen hat Balatonlelle einiges zu bieten.

Badeurlaub und mehr in Balatonlelle erleben

Vor ein paar Jahren hat sich Balatonlelle während jahrelanger Trockenheit und dem damit verbundenen Absinken des Wasserspiegels einen Sandstrand vom Plattensee abringen und Dank permanenten Aufbaggerns von Sand aus dem Seegrund bis heute erhalten können. Hier kann man wie am Meer auf feinem Sand ins Wasser hineinlaufen, ohne über große Steine und Treppen steigen zu müssen. Kein Wunder, dass deshalb gerade bei Familien mit Kindern der „Lido“ von Balatonlelle so beliebt ist. Damit die Freude noch gesteigert wird, liegt direkt hinter dem Sandstrand ein Erlebnisbad für Groß und Klein.

Riesenrutschen, drei große Pools und ein so genanntes Saunahaus sorgen auch bei trübem Wetter und weit über die Saison hinaus für Spaß und Erholung. Das Erlebnisbad war bereits Schauplatz großer Wettbewerbe, wie der „Stärkste Mann“.

Im Mai findet Jahr für Jahr im Hafen der City die mehrtägige „Balaton Boat Show“ – die internationale Ausstellung für Wassersport und Freizeit statt. Zwar sind auf dem Balaton keine privaten Motorboote erlaubt, dennoch lockt die Ausstellung täglich viele Tausend Besucher an, die sich ein bisschen ans Meer entführen lassen oder an einem Segeltörn teilnehmen wollen. Zahlreiche Kulturprogramme runden die Boat Show ab.

Wie alle Gemeinden am Südufer des Balaton liegt Balatonlelle an der Bahnstrecke Budapest – Nagykanizsa, die Teil der Fernlinie Paris – Venedig ist. Unweit der Gemeinde führt die Autobahn M7 mit einer Ausfahrt nach Balatonlelle vorbei. Dank der attraktiven Lage ist die Gemeinde ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge, Wanderungen oder Weintouren in das berühmte Weinanbaugebiet Süd-Balaton. In Balatonlelle gibt es schöne Sommerhotels vor allen in den großen Segelclubanlagen, viele Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Neben dem entspannten Badeurlaub bietet die Gemeinde auch einiges für den Aktivurlaub: Radwege, Segel- und Schiffsausflüge, aber auch Angelseen und Angelplätze am Balaton. In der nahe gelegenen Rád Puszta kann nicht nur deftig und gut gegessen, sondern auch geritten werden. Hier finden vom Frühjahr bis zum Herbst die beliebten Pferdevorführungen der Puszta, sowie schöne Sommer- und Herbstfeste statt. Pferdekutschen stehen für Ausflüge unter anderem zur nahe gelegenen St. Donatus Kapelle in den Weinbergen bereit.

Balatonlelle entdecken

Balatonlelle war bereits im 19. Jahrhundert eine Marktgemeinde. Aus dieser Zeit sind einige sehenswerte Häuser und Villen erhalten geblieben. Ein Heimatmuseum zeigt die Geschichte des Ortes, sowie Kunsthandwerk, das Afrika-Museum die berühmten Sammlungen von Graf Pongrácz Somssich und István Soltész. Somssich hat lange in Afrika gelebt und gearbeitet, viel gejagt und fotografiert. Seine umfangreiche Sammlung gibt einen intimen, eigenwilligen Blick auf die Menschen und Tiere in Afrika und versetzt den interessierten Besucher in eine vollkommen andere Welt.