Gefro Banner

Ausgabe 7/15 – 47. Balaton-Regatta „Blaues Band“

47. Balaton-Regatta Blaues Band

Menschen aus Seenot gerettet
Wasserrettung am Balaton bereits im Juni stark gefordert

Größere Projekte in Siófok
Programm für die Stadt- und Gebietsentwicklung verabschiedet

Weltstars in Veszprém
Kool & The Gang und Emeli Sandé gastieren beim 12. VeszprémFest

Vignetten im Voraus kaufen
Stärkere Kontrollen der Mautgebühren in Ungarn

Balaton Zeitung App jetzt bei Google Play

Ausgabe als E-Paper kaufen →

Titelthema in dieser Ausgabe der Balaton Zeitung

47. Balaton-Regatta „Blaues Band“

Längstes Round-Lake-Sailing-Event Europas vom 2. – 5. Juli 2015

Der Ungarische Segelverband MVSZ erwartet zur diesjährigen Langstrecken-Regatta „Blaues Band“ vom 2. – 5. Juli mehr als 600 einrümpfig und zweirümpfig gesegelte Boote in mehr als 30 Klassen am Balaton.

Geplanter Start der Regatta ist am 2. Juli von 9.00 Uhr bis 9.50 Uhr. Die Regatta findet auf der etwa 155 Kilometer (Luftlinie) langen Strecke Balatonfüred (Start) – Balatonkenese – Siófok – Tihany-Enge – Keszthely – Tihany-Enge – Balatonfüred (Ziel) statt. Vom Start bis zum Ziel stehen den Booten 48 Stunden zur Verfügung.

Der Vorsitzende des Segelverbandes MVSZ, Lajos Kollár, sagte auf der einführenden Pressekonferenz: „Der Gründer der Balaton-Regatta hat im Jahre 1934 sicher nicht damit gerechnet, dass das Blaue Band des Balaton eine Jahrzehnte lange Erfolgsgeschichte schreiben wird.“

Das „Blaue Band des Balaton“ ist mit rund 200 Segel-Kilometern das längste Round-Lake-Sailing-Event Europas und dementsprechend sehr beliebt. Im Jahre 1934 gingen beim ersten Rennen 21 Boote an den Start, von denen 19 ans Ziel kamen. Der bisherige Segelrekord wurde 1955 mit 10 Stunden und 40 Minuten von der Nemere II. unter dem Kapitän István Németh aufgestellt. Seit einigen Jahren nimmt nach ihrer Generalüberholung die legendäre „Hannibal“ wieder an der Regatta teil. Das Boot wurde 1933 in Balatonfüred gebaut und war schon beim ersten „Blauen Band“ dabei.

Die Regatta, die Boote und die Segelroute können auch in diesem Jahr im Internet verfolgt werden: www.hunsail.hu, denn die Boote sind mit GPS ausgestattet. Die Bewertung geschieht nach dem absoluten Einlauf. Der Vorjahressieger, Márton Józsa, sieht acht Boote als Favoriten.

Das „Blaue Band“ ist heute nicht mehr nur eine Regatta, sondern entwickelte sich zum Festival für alle. In den Gemeinden entlang der Regattastrecke finden in dieser Zeit kulturell-sportliche Rahmenprogramme für die Zuschauer statt, in Balatonfüred unter anderem ein Gitarrenfestival und am Abschlusstag ein Straßenball.

Die Regatta „Blaues Band“ wird 48 Stunden lang von der Wasserrettung mit zwei Rettungsbooten, diversen Schnellbooten und 50 Mitarbeitern abgesichert.

Weitere Themen in dieser Ausgabe Balaton Zeitung

Wahlmüdigkeit weiter gestiegen
Umfragewerte der Regierungspartei fielen auf 27%

Weniger Straftaten in Siófok
Öffentliche Sicherheit weiter verbessert

Schaum im Balaton unschädlich
Naturphänomen beunruhigte Einwohner und Urlauber

Überprüfung des Urteils
Hubertus Bt. gewinnt alle Prozesse gegen den Staat

190. Anna-Ball in Balatonfüred
Festumzug durch das historische Stadtviertel am 25. Juli 2015

Jubiläumsfeier im Seniorendomizil
Fürsorge, Liebe und Geborgenheit in Nemesbük

Yachthafen Keszthely bleibt Gesprächsthema
Veränderungen bei den Gesellschaftern der neuen Betreiberfirma

Stadtpolizisten in Zalaegerszeg
Pilotprojekt nach Schweizer Vorbild

Anzeige wegen Tierquälerei
Eingesperrter Hund erlitt Hitzschlag

Wettbewerb „Bad des Jahres“
Abstimmung wird via Internet durchgeführt

Ausgabe als E-Paper kaufen →