web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ausgabe 7/21 – Der Balaton ruft!

Der Balaton ruft!

Tal der Künste – größtes Kunstfestival des Landes
Abwechslungsreiche Programme im 30. Festivaljahr

Kameras mit Gesichtserkennung in Siófok
39 Kameras mit künstlicher Intelligenz überwachen die Partymeile

„Balaton Riviera“ mit vielen Attraktionen
Ein Besuch ist zu jeder Jahreszeit ein unvergessliches Erlebnis

In Gyenesdiás ist immer etwas los
Weinfest mit Kunsthandwerkermarkt vom 15.–17. Juli

Ausgabe als E-Paper kaufen →

Titelthema in dieser Ausgabe der Balaton Zeitung

Der Balaton ruft!

Lockerungen im Reiseverkehr machen Urlaub möglich

Der Balaton ist bereit für seine Feriengäste: bei herrlichem Sommerwetter und Wassertemperaturen um die 24 °C sind alle Strände geöffnet. Nach und nach dürfen auch Hotels, Pensionen und private Ferienunterkünfte wieder Touristen empfangen.

Da kam die Mitteilung von Außenminister Szijjártó genau richtig, dass Ungarn am 24. Juni den normalen Transit an seinen Schengen-Binnengrenzen wieder herstellt. Das sei nach Abschluss der Massenimpfphase und dank guter Ergebnisse in der Bekämpfung des Coronavirus jetzt vertretbar. Am 19. Juni waren in Ungarn nur 42.851 Personen als Coronavirus-Infizierte registriert und es gab kaum schwere Verläufe bei Covid-19.

„Dieser Schritt wird unsere zwischenstaatlichen Beziehungen erleichtern, denn von den 36 Grenzübergängen zwischen Ungarn und der Slowakei waren lange Zeit nur 19 geöffnet, was zu zahlreichen Problemen führte“, sagte der Minister in der ungarischen Botschaft in Bratislava. Die geltenden, aktuellen Grenzinformationen sind im Internet zu finden unter: www.police.hu/en/content/information-on-general-rules-of-border-crossing.

In Ungarn hatten Ende Juni mehr als 5,5 Millionen Einwohner ihre erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Die meisten von ihnen sind bereits im Besitz des so genannten Immunity Certificate, das schon nach der ersten Impfung vergeben wird. Diese Card oder ein anderer Immunitätsnachweis sind notwendig, um Restaurants und Veranstaltungen zu besuchen, sie waren des Weiteren die Voraussetzung zum Erwerb eines Tickets für die Spiele im Rahmen der Fußball-EM in Budapest. Inwieweit das ungarische Immunitätszertifikat im Ausland anerkannt wird, ist noch fraglich. Derzeit erkennen acht Länder – Tschechien, Kroatien, Serbien, Montenegro, Slowenien, Rumänien, Türkei und Bahrain – die ungarische Immunitätsbescheinigung an. Umgekehrt akzeptiert Ungarn auch deren Immunitätsnachweise.

Das Impfen gegen das Coronavirus steht in Ungarn mittlerweile allen mit einem hiesigen Aufenthaltsort offen, Registrationen sind via Internet auf https://vakcinainfo.gov.hu/ unter Angabe einer E-Mail-Adresse oder ungarischen Telefonnummer möglich. Geimpft wird weiterhin mit sechs Impfstoffen. Bei Pfizer-BioNTech wurde die Zeitspanne für die zweite Impfung auf drei Wochen verkürzt, da in Ungarn reichlich Impfstoff zur Verfügung steht.

„Wenn wir das Durchimpfen der Bevölkerung fortsetzen und keine Virusmutanten auftreten, haben wir diesen Marathonlauf endlich gewonnen“, sagte Miklós Kásler, Minister für Humanressourcen. „Allerdings ist unser Wissen über das Virus unvollständig, so dass es noch zahlreiche Missverständnisse geben kann.“ Im Kampf gegen das Virus haben wir Grund zu Optimismus, betonte er und verwies auf den anfeuernden Satz des englischen Staatsmannes und Heerführers Oliver Cromwell: Vertraut euch Gott an; aber haltet euer Pulver trocken.

Weitere Themen in dieser Ausgabe Balaton Zeitung

Polizei nutzt Zivilfahrzeuge für Kontrollen
Sieben Zivilfahrzeuge und eine Drohne spüren rücksichtslose Autofahrer auf

„Plázs“ lockt mit tollen Programmen
Auftritte renommierter ungarischer und internationaler Künstler

Farmcamping in Siófok-Töreki
Not macht erfinderisch – Umbau sichert das Überleben des Gnadenhofes

Gourmet-Tempel in Balatonszemes
Chefkoch-Menüs, Kochkurse und Online-Bestellungen

Sommerzirkus in Balatonlelle
Premierenvorstellung am 1. Juli 2021 – Zirkusnacht am 16. Juli 2021

Balatonboglár lockt mit neuen Attraktionen
Drei städtische Strände modernisiert und Sellö Camping wieder eröffnet

196. Anna-Ball in Balatonfüred
Mehrtägiges Festival mit umfangreichem Programm

Auch Post-Covid-Angebote im Heilbad Zalakaros
Die Region präsentiert sich den Gästen äußerst gepflegt

Neue Attraktionen im Jagdmuseum
Schloss Helikon: Sehenswerte Sammlung von Tierpräparaten

Messerstecher verhaftet
Zwei Jugendliche wegen versuchten Mordes festgenommen

Ausgabe als E-Paper kaufen →