web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ausgabe 8/20 – Einreise während der Coronavirus-Krise nach dem Ampelprinzip

Balaton Zeitung - August 2020 - Einreise während der Coronavirus-Krise nach dem Ampelprinzip

Sommer in Siófok: voller Sport, Kult und Kultur
Ab 1. August 2020: Verbot des Alkoholkonsums in öffentlichen Räumen

Bauernmarkt nun auch in Zamárdi
Neuer Erzeugermarkt „Patkó Piac“ am Balaton-Südufer

Paloznaker „Jazz Piknik“ im August
Konzerte hochkarätiger internationaler Künstler für Jazz-Liebhaber

Stationäre Blitzer rund um den Balaton
In Ungarn werden Bußgelder grundsätzlich nicht bar bezahlt

Ausgabe als E-Paper kaufen →

Titelthema in dieser Ausgabe der Balaton Zeitung

Einreise während der Coronavirus-Krise nach dem Ampelprinzip

Informieren Sie sich vor der Einreise nach Ungarn über die aktuellen Einstufungen

Mitte Juli gab die ungarische Regierung die Einführung internationaler Reisebeschränkungen bekannt. Angesichts steigender Infektionszahlen in zahlreichen Ländern der Welt gelte es, das erneute Einschleppen des Coronavirus durch Reisende aus dem Ausland zu verhindern.

Auf einer Pressekonferenz sagte der Regierungssprecher Gergely Gulyás, dass sich Ungarn bisher gut gegen Covid-19 gewehrt habe. Das Land gelte in Bezug auf die Epidemie als eines der sichersten Länder Europas. Insgesamt seien bisher 596 Menschen infolge dieser Erkrankung gestorben, 3.222 hätten sich vollständig erholt und die Zahl der registrierten Erkrankten liege derzeit bei 497. Angesichts der sich fortlaufend verbessernden Zahlen wurden im Juli landesweit die strengen restriktiven Vorsichtsmaßnahmen aufgehoben. Es gelten aber weiterhin Maskenpflicht beim Einkauf, die Abstandsregel und Sonderregelungen bei Veranstaltungen. Außerdem wurden sämtliche großen offiziellen Veranstaltungen zum Nationalfeiertag am 20. August abgesagt.

Im Reiseverkehr wurden die Grenzkontrollen verschärft. Die Experten des Krisenstabes gaben der Regierung die Empfehlung, die Gefahrenlage in Bezug auf das Coronavirus in den einzelnen Ländern nach dem Ampelprinzip zu beurteilen. Je nach Schwere der Epidemie werden die Länder in „rot“, „gelb“ und „grün“ eingeteilt, sagte Gulyás. Die Infektionsdaten werden kontinuierlich beobachtet und Änderungen bei der Kategorisierung auf der Website https://koronavirus.gov.hu/ bekannt gegeben.

Im Fall der Kategorie „grün“ – dazu gehören derzeit außer Bulgarien und Rumänien alle EU-Länder – sind sowohl die Infektionen als auch das Risiko einer Einschleppung des Coronavirus gering. Die Einreise aus diesen Ländern ist uneingeschränkt möglich. Die Kategorie „gelb“ umfasst Länder, in denen die Situation schwieriger ist. Dazu gehören derzeit u.a. Großbritannien, Schweden, Norwegen, Rumänien, Bulgarien und Serbien. Reisende aus Ländern dieser Kategorie müssen sich einer Gesundheitskontrolle unterziehen. Besteht der Verdacht einer Infizierung, dürfen sie nicht einreisen. Besteht kein Verdacht, haben sich die Reisenden in eine zweiwöchige Quarantäne zu begeben. Reisende aus Ländern der Kategorie „rot“ – wie Türkei oder Ukraine – dürfen in Ungarn nicht einreisen.

Der Transit- und Güterverkehr ist davon ausgenommen, die betreffenden Fahrzeuge müssen jedoch einem offiziell ausgewiesenen Korridor folgen.

Weitere Themen in dieser Ausgabe Balaton Zeitung

Balaton – Teil einer weltweiten Forschungsstudie
Daten wurden von 28 Forschungsinstituten in 19 Ländern erhoben

Unterschriftensammlung für Hundestrand in Siófok
Online-Petition für einen „Dog Beach“ am Silberufer

Airbnb für Segelboote
Boote direkt vom Eigentümer mieten

Großes Interesse am 8. „B my Lake“
Führendes Openair-Festival für Underground Electronic Music in Mitteleuropa

Fast ein Dutzend Menschen bei Sturm aus dem See gerettet
Die Nichtbeachtung der Sturmwarnungen ist lebensgefährlich

52. „Blaues Band Balaton“: Tradition verpflichtet
Teilnehmer segeln 155 km auf dem längsten Round-Lake-Sailing-Event Europas

Vodafone erweitert 5G-Dienste
Frequentierte Innenstädte und Universitäten werden zuerst ausgebaut

Französische Bulldoggen in Hévíz beschlagnahmt
Polizei beendete Tierquälerei durch unverantwortliche Hundehändler

Vielfältiges Freizeitangebot in Gyenesdiás
Klassik, Tanzmusik, Beach-Party, Autocross und Reitturnier

Der August 2020 in Zalakaros
Trotz Pandemie: Hochsaison im Fünfsterne-Heilbad

Ausgabe als E-Paper kaufen →