Gefro Banner

Ausgabe September 2012 – Freizeitpark in Balatonboglár

Freizeitpark in Balatonboglár

Hitzewelle sorgt für Probleme
Am Balaton kam es bereits zu zahlreichen tödlichen Unfällen

Angriff auf Polizisten in Siófok
Jugendliche verprügelten die Beamten auf der Partymeile

Balaton Best Bus am Nordufer
Gastronomische Einrichtungen geben Rabatte und laden zum Drink ein

Hochwasserschutz an der Zala
Zweite Bauphase am Kis-Balaton gestartet

Diese Ausgabe als E-Paper kaufen →

Titelthema im Septemer 2012 in der Balaton Zeitung

Freizeitpark in Balatonboglár

Aussichtspunkt Gömbkilátó erstrahlt nach Generalüberholung im alten Glanz

Mitten im Sommer wurde vier Jahre nach ihrer Schließung die imposante Aussichtskugel von Balatonboglár endlich wieder ihrer Bestimmung übergeben. Der als technisches Denkmal geltende Aussichtspunkt war wegen Baufälligkeit geschlossen und mit Hilfe von EU-Fördermitteln im komplexen Projekt zum Bau eines Abenteuer- und Freizeitparks von einer Privatfirma wieder hergerichtet worden.

„Nach der Übergabe des Aussichtpunktes wird nun der Bau des Abenteuerparks und der Bobbahn auf dem 6,3 Hektar großen Gelände fortgesetzt“, sagte der Geschäftsführer des Investors, der Sziszi GmbH, Szilárd Csiszár, der Nachrichtenagentur MTI gegenüber. Die GmbH kann fünfzig Prozent der Investitionskosten auf dem langfristig von der Stadt gepachteten Gelände mit Fördermitteln in Höhe von 140 Millionen Forint abdecken. Jahre lang lag die GmbH im Streit mit einem Ferienhausbesitzer aus Budapest, der sich durch den zukünftigen Freizeitpark belästigt sah. Im Zuge dieser Auseinandersetzungen mussten die ursprünglichen Pläne für das Gesamtprojekt mehrfach modifiziert werden, so dass sich die Übergabe um zwei Jahre verzögert, so Csiszár.

Der Aussichtspunkt Gömbkilátó war in den fünfziger Jahren im Stile der Pavillons der Weltausstellung von Brüssel errichtet worden. Im Laufe der Zeit verwitterten die Konstruktion, das Geländer und die Plattform aus Holz, so dass der Aussichtspunkt geschlossen werden musste. Nach seiner Generalüberholung erstrahlt das Wahrzeichen von Balatonboglár mit seinem atemberaubenden Panorama über den Balaton in neuem alten Glanze. Die Einwohner und Touristen erwarten nun mit Spannung die Eröffnung des Abenteuer- und Kletterparks, sowie der 600 Meter langen Bobbahn. Damit wird die Stadt um eine neue touristische Attraktion reicher.

T.T.

Weitere Themen in dieser Ausgabe Balaton Zeitung

Neue Vorschriften zur Tierhaltung
Ab 2013 dürfen Hunde ab 4 Monaten nur noch mit Chip gehalten werden

Razzien in der Fischwirtschaft
Fischvertriebsfirmen und gastronomische Einrichtungen wurden kontrolliert

Mobilfunkzahlungssystem sehr gefragt
Technologische Weltneuheit aus Siófok

Balatoni Korona wenig genutzt
Initiatoren hatten mehr Lokalpatriotismus von den Bürgern erwartet

Wildgefahr auf den Landstraßen
Folgenschwere Verkehrsunfälle im Komitat Veszprém

Helikopter suchen Ambrosia
Direktion Pflanzen- und Bodenschutz ordnet Zwangsmähung an

Leichte Belebung
Minimale Preisänderungen auf dem Immobilienmarkt

Schifffahrt kämpft mit Problemen
Wasserstand im Balaton weiterhin im Gespräch

Einkommen in Ungarn
Ein Durchschnittshaushalt kam 2010 auf ein Bruttoeinkommen von 2,98 Mio. Ft

Beheizte Treppe in Hévíz
Nutzung der Abwärme des verbrauchten Thermalwassers