Gefro Banner

Ausgabe Juli 2009 – Straßenbauprojekt am West-Balaton

Balaton Zeitung - Juli 2009

Top-Themen im Juli 2009 in der Balaton Zeitung

Ambrosia-Invasion in Ungarn
Schutz gegen Unkraut mit hohem Allergiepotential

Aufruhr in Penny Märkten
Geburtstagsaktion des Warenhauses endet mit Polizeieinsatz

Was kostet der Urlaub in Ungarn?
Unser Preisvergleich zeigt: Ungarns Ferienorte sind eine Reise wert

FlyBalaton wird der Hahn abgedreht
Subunternehmen erleiden Verlust von Hundert Millionen in Sármellék

Sie kennen die Balaton Zeitung noch nicht? Sie möchten die Balaton Zeitung vorab unverbindlich testen? Dann sichern Sie sich noch heute Ihr 3-Monate-Schnupperabo

Titelstory im Juli 2009 in der Balaton Zeitung

Straßenbauprojekt am West-Balaton

Mehr als 20 Milliarden Ft für Umgehungsstraßen bei Keszthely und Hévíz

Für mehr als 20 Milliarden Forint werden Umgehungsstraßen im Gebiet von Keszthely und Hévíz gebaut, doch im ganzen Land laufen 17 ähnliche Entwicklungsprojekte – teilte der Staatssekretär des Ministeriums für Nationale Entwicklung und Wirtschaft in Keszthely auf der Eröffnung der die Projekte vorstellenden interaktiven Wanderausstellung mit.

Auf der Eröffnung der Wanderausstellung, die die unter Mitfinanzierung der Europäischen Union zu bauenden Straßenbauprojekte vorstellt, sagte László Varju: In der zu überwindenden Wirtschaftskrise sind gerade solche Vorhaben besonders wichtig, weil durch die Schaffung besserer verkehrstechnischer und logistischer Möglichkeiten die ungarischen Orte für Investoren noch attraktiver werden.

Dank der Autobahnbauvorhaben wurden Debrecen, Miskolc, Szeged, Györ oder das Südufer des Balaton leichter erreichbar, auch die Autobahn M6 wird fertiggestellt, doch es ist genauso wichtig, dass für die Einwohner von größeren Städten durch den Bau von Umgehungsstraßen die Lebensqualität in der Stadt steigt.

Durch Keszthely fahren täglich 12.000 Fahrzeuge, in der Sommersaison sind es noch 6.000 Fahrzeuge mehr. Diese Belastung wird das im Juni begonnene Straßenbauprojekt verringern, außerdem werden auch im Gebiet von Hévíz Umgehungsstraßen gebaut.

Auf der Keszthelyer Station der Wanderausstellung, die in fünf Orten des Landes gezeigt wird, sagte László Varju: Die Gesamtkosten der 15 Städte betreffenden 17 Straßenbauvorhaben betragen 55 Milliarden Forint, wovon 50 Milliarden die Unterstützung der Europäischen Union sind. Für jede der Umgehungsstraßen wurde der Fördervertrag schon unterschrieben, die Bauphasen weichen jedoch voneinander ab, in einzelnen Städten begannen die Bauarbeiten bereits, in anderen läuft noch die Vorbereitungsphase.

Weitere Themen in der Balaton Zeitung im Juli 2009

Umsatzeinbruch in den Bädern?
Besteuerung der Ferienschecks schadet Wellnesstourismus

Rechtsruck in Ungarn
Premier Bajnai: „Ernste Botschaft an alle Parlamentsparteien“

Grundstücksstreit am Balatonring
Moto-GP-Bahn Sávoly in Prozess verwickelt

FKK-Strand Balatonberény verpachtet
Balatontourist investiert 10 Millionen Forint

Kulturhauptstadt Europas startbereit
Pécs präsentiert Programm für 2010

Rücktritt in Harkány
Schwere Vorwürfe gegen Selbstverwaltung

Kein Flugplatz in Szentkirályszabadja?
Gegner des Projektes erzielen Etappensieg

Stadt mit Springbrunnen
Balatonfüred ist um eine weitere Attraktion reicher

Spaziergang mit Stöcken
Übergabe der ersten Nordic-Walking–Bahn des Landes in Keszthely

Inkasso auf Ungarisch
Schuldenkommando trat im Hévízer Hotel Fit in Aktion