Gefro Banner

Schöne Aussichten für Balatonmáriafürdő

Als nächste Gemeinde will sich auch Balatonmáriafürdő am allgemeinen Wellness-Boom beteiligen und sich ein großes Stück vom süßen Kuchen abschneiden.

Weitblick ist gefragt, denkt sich Bürgermeister György Galácz, und verblüfft die Öffentlichkeit mit beachtenswerten Plänen. Die Region könne die kurze Wintersaison am zugefrorenen Plattensee nur mit umfangreicheren Angeboten an den steigenden Wellness- und Kurtourismus verlängern.

Nicht genug der nahegelegenen Thermalbäder in Hévíz, Marcali und Zalakaros, auch in Balatonmáriafürdő soll nun ein Bad- und Hotelkomplex für geschätzte 5,5 Milliarden Forint entstehen. Ein dafür geeignetes Gelände steht bereits zum Verkauf an. Für das 360-Millionen-Forint-Paket, das den Grundstückspreis und die Kosten des Genehmigungsverfahrens beinhaltet, stehen bereits zwei ernsthafte Interessenten Gewehr bei Fuß. Der geneigte Investor soll nach Vorlage einer Bankgarantie später dann auch den gesamten Hotel- und Badebetrieb eigenverantwortlich übernehmen.

Nach dem Grundstücksangebot der Gemeinde gingen verschiedene Pläne ein, so z.B. für die Errichtung einer Appartementsiedlung. Bürgermeister Galácz hängt jedoch an seinen ursprünglichen Vorstellungen. Er betont, daß die Gemeinde nicht nur neue Arbeitsplätze begrüßen würde, sondern auch großen Wert auf die Erhaltung der natürlichen Umgebung lege.

(Quelle: balatonihirek.hu)