Gefro Banner

Festival in Zamárdi: 3. Balaton Sound

Nur noch wenige Tage und die Tonsäulen in Zamárdi am Südufer des Balaton beginnen zu dröhnen. Zum dritten Mal zieht das bislang von großem Erfolg begleitete Balaton Sound Festival die Besucher in seinen Bann. Am 9. Juli um 10.00 Uhr startet das Festival, bei dem mit Steuereinnahmen von rund 420 Millionen Forint gerechnet wird. Musik wird zwei Stunden nach der Eröffnung erstmals das Festivalgelände erfüllen.

Wie das Internet-Portal kapos.hu berichtet, hat das Interesse auch angesichts der internationalen Wirtschaftskrise nicht nachgelassen. Schon einen Monat vor Beginn waren die Anrechtskarten zum Preis von 25 000 Forint ausverkauft. Tagestickets sind noch erhältlich, doch nach den Erfahrungen des Vorjahres lohnt es sich, sie rechtzeitig zu kaufen, denn auch sie könnte es bald nicht mehr geben.

Der erste Tag gehört britischen Künstlern, darunter dem Duo Karl Hyle und Rick Smith, die in den 90er Jahren zu den bekanntesten Techno-Duos gehörten. Am Freitag übernehmen Deutsche das Zepter. Der Veranstalter kündigt als Stargäste die Band Kraftwerk aus Düsseldorf an, die das Publikum in die Welt der elektronischen Musik der 70er Jahre zurückkatapultiert. Am Samstag bieten die Disco-, Funk- und House-Gruppe Groove Armada aus Cambridge, die Kyoto Jazz Massive und zahlreiche ungarische Auftritte ein abwechslungsreiches Programm. Zum Abschluss am Sonntag kommen Röyksopp aus Norwegen sowie Richard Melville (Künstlername Moby), der 43-jährige Elektro-Pop DJ, einer der erfolgreichsten Producer der letzten Jahre auf die große Bühne.