Gefro Banner

Ausgabe 6/17 – Drastischer Rückgang von Straftaten im Komitat Somogy

Balaton Zeitung Juni 2017

Balaton-Mix eingestellt
Schifffahrtsgesellschaft Bahart und MÁV-Start stellen Kombiticket ein

Im Juni öffnet das PLÁZS in Siófok
Treffpunkt der europäischen Jugend in der Sommerhauptstadt Ungarns

Harley-Davidson Open Road Fest
„Feel the Freedom“ auf dem Campingplatz in Alsóörs

I. MOBIL – Fahrzeug- und Logistikausstellung
Selbstfahrende Autos und Trends der nächsten Jahre werden in Zalaegerszeg vorgestellt

Ausgabe als E-Paper kaufen →

Titelthema in dieser Ausgabe der Balaton Zeitung

Drastischer Rückgang von Straftaten im Komitat Somogy

Überwachung mit modernen Kameras wird ausgebaut

Dank der stark ausgebauten Überwachungstechnik und zahlreicher neu installierter Kameras ist die Zahl der Straftaten im Komitat Somogy drastisch gesunken, schreibt das Internetportal hirbalaton.hu unter Berufung auf Aussagen der betreffenden Bürgermeister. Denn die Aufnahmen von Kameras an öffentlichen Plätzen werden als Beweismittel vor Gericht zugelassen.

In der Komitatsstadt Kaposvár ist man sehr zufrieden mit dem Ergebnis des Sicherheitssystems, hier überwachen 150 Kameras das öffentliche Leben. Die Bürger scheinen sich nicht daran zu stören, dass auch das Leben unbescholtener Menschen auf diese Weise eingefangen wird. Viel mehr tragen wohl auch die Kameras dazu bei, das sich die Bürger sicherer fühlen. In Kaposvár begann der Ausbau der Überwachungstechnik auf öffentlichen Straßen und Plätzen bereits 1995, nach den Brennpunkten der Innenstadt folgten auch Wohngebiete in anderen Stadtteilen. Die Stadt verwendete allein in den letzten drei Jahren 215 Millionen Forint für diese Zwecke. Innerhalb eines Jahres sank damit die Zahl der Straftaten um 30%, die Aufklärungsrate der Polizei stieg auf über 60%.

In der Tourismusstadt Siófok hat sich die öffentliche Sicherheit von Jahr zu Jahr weiter verbessert. Einen großen Anteil daran haben die zahlreichen Kameras an den stark frequentierten Punkten und öffentlichen Plätzen der Stadt. Im letzten Jahr konnte eine weitere deutliche Verbesserung der Statistik registriert werden. Einen neuralgischen Punkt in der öffentlichen Sicherheit stellt der Petöfi sétány dar. In dieser Straße unweit des Sees reihen sich Diskotheken und Clubs aneinander in den Sommernächten sind hier zig Tausende Partywütige unterwegs, es kommt zu Diebstählen, Randalen und Schlägereien. In Siófok sollen in diesem Jahr am großen Strandbad in unmittelbarer Nähe der Partymeile 14 neue Kameras installiert und 8 Kameras durch modernere ersetzt werden.

Auch in anderen Gemeinden des Komitates Somogy überwachen Kameras erfolgreich öffentliche Straßen und Plätze. In Nagyatád sind das derzeit 12 an den meist frequentierten Stellen. Selbst in kleineren Ortschaften sind meist an den Ortseingängen und im Zentrum ein paar Kameras angebracht. Manche Gemeinde bemüht sich um Fördermittel, um die vor Jahren installierten Kameras gegen moderne austauschen zu können.

Weitere Themen in dieser Ausgabe Balaton Zeitung

III. International Balaton Carp Cup – 14 Tonnen Karpfen geangelt
130 Teams aus 19 Ländern stellten neue Rekorde auf

Bestes Eis am Balaton
Eisdiele „Bringatanya“ in Gyenesdiás siegte

„Chaos“ in Budapest
Vielbeachtete Ausstellung von Paul Kepenyes eröffnet

Angebote für die Schwimmhalle in Balatonfüzfö zu teuer
Modernisierung verzögert sich

Heilpflanzen-Tal in Zánka
Heilkräuter-Touren durch das Ökozentrum

Soccergolf am Balaton
In Balatonudvari wird eine neue Bahn gebaut

Abwasserentsorgung am Balaton
Bau von Kleinkläranlagen soll gefördert werden

Bustransfer nach Hévíz
Für 37,50 Euro von Deutschland an den Plattensee

Evangelische Tourismusseelsorge in der Kurstadt Hévíz
An jedem Sonntag deutschsprachiger Gottesdienst

Verordnung verschärft
Zalakaros geht gegen streunende Hunde vor

Ausgabe als E-Paper kaufen →