Gefro Banner

Ausgabe September 2008 – Mega-Staus am Balaton

Balaton Zeitung - September 2008

Top-Themen im September 2008 in der Balaton Zeitung

Motorrad-WM am Balaton
Im September wird mit dem Bau des Balatonrings nahe Sávoly begonnen

Erlebnispark in Bikal geplant
Renaissance-Dorf will ab 2010 Urlauber in seinen Bann ziehen

Wasserrettungsdienst im Einsatz
Neue Rettungskatamarane wurden in Zánka übergeben

Wassergrundstücke sind gefragt
Keszthelyer Luxus verweist die Badeorte an der Adria auf die Plätze

Sie kennen die Balaton Zeitung noch nicht? Sie möchten die Balaton Zeitung vorab unverbindlich testen ? Dann sichern Sie sich noch heute Ihr 3-Monate-Schnupperabo

Titelstory im September 2008 in der Balaton Zeitung

Mega-Staus am Balaton

Zahl der Verkehrsunfälle stieg in der Hauptsaison deutlich an

Der diesjährige Run auf den Balaton führte besonders an den Wochenenden zu vielen Staus und einer deutlichen Zunahme der Zahl von Verkehrsunfällen. Deshalb forderten der Balaton-Verband (BSZ) und der Balaton Entwicklungsrat (BFT) die Polizei, Katastrophenschutz, Rettung und Straßendienst zur verstärkten, koordinierten Zusammenarbeit auf.

Suchman Tamás, Vorsitzender des BFT, wandte sich mit einem Brief an den Leiter der Polizeidirektion des Landes, Bencze József, der sich erfreulicherweise offen für das Anliegen zeigte und noch im Juli die betroffenen Organe zu einer Konferenz einlud.

Bereits Anfang Juli registrierten die Behörden am Balaton eine enorme Zunahme des Straßenverkehrs. Statistiken der Tourismusämter bestätigen, dass besonders an den Wochenenden Hunderttausende in- und ausländische Touristen das kühle Nass des Balaton suchten und sich zu kürzeren und längeren Aufenthalten an den See aufmachten. In Siófok beispielsweise waren die vierspurige Durchgangsstraße und die davon abgehenden Verbindungen zur Autobahn manchmal derartig verstopft, dass sogar die Polizei – trotz Ampel – den Verkehr regeln musste. Auch der Rückstau auf der Autobahn M7 an der Abfahrt zum Nordufer des Balaton erreichte freitags und samstags extreme Ausmaße.

Auf den Hauptverkehrsstraßen am Nord- und Südufer, sowie auf der Autobahn stieg die Zahl der Verkehrsunfälle an, so dass es zu erheblichen, nervigen Staus auf den Straßen kam. Deshalb gilt es, in der verbleibenden Urlaubszeit alle Reserven (erhöhte Präsenz und Kontrollen der Polizei, schnellere Räumung von Unfallstellen usw.) zur Umgehung dieser Probleme auszuschöpfen.

Török Tünde

Weitere Themen in der Balaton Zeitung im September 2008

Autokauf in Ungarn lohnenswert
EU-Import: So kommen Sie preisgünstig zu einem Neuwagen

Intercity vor dem Aus?
Entscheidung über die Linie Budapest – Kaposvár fällt im September

Bau des Siófok Plaza begonnen
Stadtzentrum wird zur verkehrsfreien Zone

Erste Weinlese Europas am Balaton
Neuwein kommt schon im September auf die Tische von Weinliebhabern

Graphikkunst in Lelle
Die Galerie des UNESCO-Preisträgers Michael Stotz ist einen Besuch wert

Somogy-Tourismus will durchstarten
Spitzenfunktionär kündigt Milliarden-Investitionen an

Bad in Kaposvár vor Erneuerung
Erweiterung des Thermalbereiches geplant

240-Millionen-Investition in Arács
Balatonfüred erhielt weitere Fördermittel

Zrínyi-Brücke vor der Einweihung
Im Oktober wird die Autobahnbrücke zwischen Ungarn und Kroatien fertig

Vereinfachte Zollabwicklung
Cargoverkehr auf dem Sármelléker Flugplatz steigt an