Gefro Banner

Verkehrs-Chaos in Budapest bleibt aus

Der Budapester Verkehrsbetrieb wird an diesem Donnerstag nicht wie ursprünglich angekündigt bestreikt, meldet die Nachrichtenagentur MTI. Damit bleibt auch das erwartete Verkehrs-Chaos aus. Das Streikkomitee sah den Regierungsbeschluss als vertrauenerweckend an, wonach die Verkehrsbetriebe 40 Milliarden Forint (etwa 160 Millionen Euro) erhalten. Als erfreulich bezeichnete der Sprecher des Streikkomitees, Gábor Nemes, dass die Gewerkschaften in die Ausarbeitung der Details eines Vorstadt-Verkehrsbetriebes einbezogen werden. Die Bereitschaft zum Streik bestehe jedoch weiter, da der Regierungsbeschluss nicht die langfristigen Betriebsprobleme des Budapester Verkehrsbetriebes löst.