Gefro Banner

Ungarn: Tourismus-Experten vorsichtig optimistisch

Mit vorsichtigem Optimismus wollen die Tourismus-Experten in Ungarn das kommende Jahr angehen. „Wenngleich wir die Krise nicht außer Acht lassen, erwarten wir für 2010 auch eine leichte positive Tendenz, sagte Balázs Szűcs, Marketing-Direktor der Ungarischen Tourismus AG im Tourismus Panorama Bulletin.

Innovative Produkte und kreative Kommunikation zählen seinen Worten zufolge zu den Zielen des Marketingplans. Im Fokus stünden dabei die umliegenden Länder ebenso wie die Aufgabe, die ungarischen Touristen möglichst im Lande zu halten. Derzeit betrage der Anteil der Inlandsurlauber 50 Prozent. Wünschenswert seien jedoch 60 Prozent, wie sie am Balaton bereits realisiert seien.

Für das Ausland sollen Budapest und Umgebung, der Balaton sowie der Kongress- und Gesundheitstourismus im Mittelpunkt stehen. Für das Inland liegt der Akzent auf dem Jahr der Festivals, der Kulturhauptstadt Pécs2010, den natürlichen Gewässern sowie dem Gesundheits- und der Ereignis-Tourismus. Die Zahl der ausländischen Gäste wie auch deren Übernachtungen soll gleich bleiben, in den Jahren 2011 und 2012 soll die Gästezahl um drei bis vier Prozent, die der Übernachtungen um ein bis zwei Prozent steigen.