Gefro Banner

Hotels: Mehr Übernachtungen – weniger Einnahmen

Ungarns Hotels haben zwischen Januar und April dieses Jahres bei gestiegener Gästezahl (2 Prozent) und mehr Übernachtungen (3 Prozent) einen Rückgang bei den Einnahmen (2 Prozent) zu beklagen. Das geht aus einer vom Ungarischen Tourismus Bulletin veröffentlichten Statistik hervor. Im Vergleich zum Jahr 2008 gibt es jedoch einen Rückgang bei den Übernachtungen um 7 Prozent. In den ersten vier Monaten 2010 verbrachten 758 000 ausländische Gäste gut zwei Millionen Nächte in Hotels.

Die Ausländer stellen den bedeutenden Teil derer, die gehobene Hotelkategorien in Anspruch nehmen. Die Zahl der Übernachtungen am Balaton stieg im untersuchten Zeitraum um 2, in Budapest um 4 Prozent, was vor allem auf den Zuwachs bei Ausländern zurückzuführen ist. Die Auslastung der Hotels betrug 37 Prozent und damit einen Prozentpunkt mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.