Gefro Banner

Gutes Jahr für Balatoner Schifffahrtsgesellschaft

Nach der Direktion bestätigte auch der Aufsichtsrat den Abschlussbericht des Jahres 2011, sagte der Generaldirektor der Balatoni Hajózási Zrt, Gyula Horváth, der Nachrichtenagentur MTI gegenüber.

Die Schifffahrtsgesellschaft erzielte demzufolge im Jahr 2011 einen Nettoumsatz von 1 Milliarde 900 Millionen Forint, das sind um 2,5% mehr Einnahmen als im Jahr davor. Auch der Gewinn zeigt mit 100 Millionen Forint einen Zuwachs von mehreren Prozent.

Dem Direktor zufolge ist das einerseits drastischen Sparmaßnahmen zuzuschreiben, andererseits der Zunahme im Autofährenverkehr und den Mehreinnahmen in den Segelhäfen.

Zurzeit ist die fahrplanmäßig verkehrende Personenschifffahrt in der Winterpause, die Autofähren zwischen Szántód und Tihany sind bei Frostfreiheit nach wie vor im Einsatz und verkehren stündlich zwischen 7.00 – 17.00 Uhr von Szántód und 7.30 – 17.30 Uhr von Tihany aus.