Gefro Banner

Ars Sacra Festival mit hervorragenden Veranstaltungen

„Die Wahrheit macht frei!”- mit diesem Zitat aus der Bibel lädt die Ars Sacra Stiftung bereits zum sechsten Mal in der Zeit vom 15.-23. September 2012 zur Nacht der Kirchen und zur sakralen Woche der Künste ein.

Während dieser Zeit erwarten mehrere Hundert Programme in ganz Ungarn ihre Besucher. An der Programmreihe beteiligen sich von den Budapester Museen an bis zu Ausstellungen im Heimatmuseum, von der Basilika bis zur Dorfkapelle zahlreiche Heimstätten der Kunst im christlich-jüdischen Kulturkreis des gesamten Karpatenbeckens.

Die festliche Eröffnung des Festivals findet am 14. September im Nationalmuseum, Budapest, Múzeum körút 14-16, um 15 Uhr mit der Anima Musicae Kammermusikgruppe und den Tänzern der Gemeinde Shalom aus Brasilien statt.

Es folgen vielfältige Programme beispielsweise in der Hauptstadt Budapest, im Donauknie, im Benediktinerkloster Pannonhalma, in der ehemaligen Sommerresidenz der ungarischen Könige in Gödöllö. Auch die Region Balaton bietet viel Interessantes. Im Palast des Erzbischofs von Veszprém, Vár u.16, sind während des Festivals die Ausstellung „Königinnen Elisabeth und Zita”, in der Sammlung der Seligen Gisela, Veszprém, Vár u. 35, die Ausstellung „Ungarische Königinnen und Krönungsbischöfe” kostenlos zu sehen. Das Salizeum in Veszprém, Vár u. 31, zeigt die Fotoausstellung „Glaube und Sehen”.

Das Festival beginnt mit der Nacht der Kirchen, bei der Kirchen verschiedener Konfessionen am Abend ihre Pforten zu Konzerten, gemeinsamem Beten, zu Gottesdiensten und für Ausstellungen öffnen. Die Liste aller teilnehmenden Kirchen und ihre Programme ist unter www.ars-sacra.hu im Internet zu finden.

Hervorragende Künstler verschiedener Länder verleihen dem Ars Sacra Festival besonderen Glanz.

Die umfangreiche Liste der großartigen Ausstellungen während des Ars Sacra Festivals und alle Veranstaltungen ist im Internet unter www.ars-sacra.hu zu finden.