Gefro Banner

Ungarn: Hitzewelle hält an

Der Staatsfeiertag in Ungarn am 20. August fiel auf einen Montag. Das nutzten viele und nahmen sich für ein langes Wochenende noch einen Urlaubstag dazu. Schon am Donnerstag war eine Zunahme des Verkehrs auf der Autobahn Richtung Balaton und Adria festzustellen.

Das heiße, sonnige Wetter hielt an, so dass am Staatsfeiertag Temperaturen von bis zu 38 Grad gemessen wurden. Viele Hotels am Balaton waren ausgebucht, die Strände und Clubs überfüllt. Rund um den See wurden am Abend zum Abschluss der Saison zahlreiche Feuerwerke gezündet.

Nach dem 20. August reisen in der Regel die meisten Touristen ab, die Restaurants schließen nach und nach, es beginnt die eher beschauliche Nachsaison.