Gefro Banner

Wettbewerbsamt bestraft Supermarktkette Tesco

Die Supermarktkette Tesco muss wegen unehrenhafter Handelspraxis gegenüber dem Verbraucher eine Strafe von 20 Millionen Forint (rund 70.000 Euro) zahlen. Einen entsprechenden Beschluss veröffentlichte das Amt für Wettbewerb in der Wirtschaft.

Die Behörde begründet ihr Vorgehen gegen das britische Unternehmen, das zahlreiche Supermärkte in Ungarn betreibt, mit zwei im Reklameblatt von Tesco angekündigten Preisnachlässen um 70 Prozent für einige Waren, bei denen einesteils die Warenvorräte nicht ausreichend gewesen und außerdem unwahre Informationen für einzelne Produkte veröffentlicht worden seien.