Gefro Banner

Theater der Margaretheninsel feiert 75-jähriges Jubiläum

Das Freilichttheater auf der Margaretheninsel von Budapest feiert sein 75-jähriges Bestehen. Das im Jahre 1938 am Fuße des Wasserturmes eröffnete Theater ist das einzige gebaute, ständige Freilichttheater des Landes.

Mit seinen 3000 Sitzplätzen und seiner unvergleichlichen Bühne mitten in der Natur bot das Theater von Anfang an eine atemberaubende Kulisse für große Vorstellungen der Oper, des klassischen Balletts und von Konzerten. In den letzten Jahrzehnten kamen hier auch zahlreiche Musicals, Rockopern und aufwendige Musikshows mit vielen internationalen Stars zur Aufführung.

Im Jubiläumsjahr erfährt das Theater bis zum Beginn der Saison am 14. Juni 2013 und danach im Herbst und Winter bis zum Start der Aufführungen im Jahre 2014 eine etappenweise Verjüngungskur. Für die Modernisierungsarbeiten stehen 700 Millionen Forint teils aus dem Budget der Stadt, teils als Fördergelder zur Verfügung. Das Theater erhält zur Verbesserung der Akustik ein neues Dach, der Wasserturm als schöne Kulisse einen frischen Anstrich und eine neue Außenbeleuchtung. Der Zuschauerraum wird neu ausgestattet, die Sanitäranlagen werden komplett erneuert. Ende des Jahres wird nach der Saison der Umbau der Garderoben für die Schauspieler in Angriff genommen

Die diesjährige Saison eröffnet am 14. Juni um 20 Uhr das Nationale Philharmonieorchester mit dem Jubiläumskonzert „Verdi & Wagner 200“ unter dem italienischen Dirigenten Carlo Montanaro.

Während des Budapester Sommerfestivals folgen zahlreiche Aufführungen mit einigen besonderen Leckerbissen, wie dem Ballett „Spartakus“ am 26. und 28. Juni um 20 Uhr und Puccinis „Butterfly“ am 26. und 28. Juli um 20 Uhr.

Am Tage der Heiligsprechung des ersten ungarischen Königs kommt am 20. August um 19 Uhr die Erkel-Oper „König Stephan“ zur Aufführung. Die von Wagner inspirierte Oper wurde zuletzt in ihrer ursprünglichen Form im Jahr 1930 gespielt.