Ungarn verzeichnet 218 Corona-Todesfälle und 10466 Neuinfektionen

In den vergangenen 24 Stunden starben in Ungarn 218 Patienten an einer Covid-bedingten Krankheit, während 10.466 neue Coronavirus-Infektionen registriert wurden, so koronavirus.gov.hu am Donnerstag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Bislang haben 6.138.885 Menschen eine erste Impfung erhalten, während 5.852.417 vollständig geimpft wurden. Insgesamt haben 2.609.385 Ungarn eine Auffrischungsimpfung erhalten. Die Zahl der aktiven Infektionen liegt bei 187.795, während in den Krankenhäusern 7.450 Covid-19-Patienten behandelt werden, von denen 550 beatmet werden müssen. Seit dem ersten Ausbruch wurden 1.124.726 Infektionen registriert, während die Zahl der Todesfälle auf 34.931 gestiegen ist. 902.000 Menschen haben sich erholt. 59.593 Personen befinden sich in offizieller Quarantäne, und die Zahl der durchgeführten Tests liegt bei 8.516.699.

Laut koronavirus.gov.hu liegt die Durchimpfungsrate bei den Ungarn über 12 Jahren, der Altersgruppe, die derzeit für eine Impfung gegen das Coronavirus in Frage kommt, bei 69,7 %. Die Impfquote ist in den Komitaten Pest (75,4 %) und Fejér (72,4 %) sowie in Budapest (71,1 %) in Mittelungarn am höchsten, so die Website. Die Komitate am unteren Ende der Liste sind Jász-Nagykun-Szolnok (61,5 %), Borsod-Abaúj-Zemplén (63,4 %) und Hajdú-Bihar (63,9 %) im Osten und Nordosten des Landes, hieß es. Die Impfkampagne habe wesentlich zu den steigenden Zahlen beigetragen, heißt es auf der Website.