Gefro Banner

Online-Dating 2.0 – Apps zum Verlieben

Dass Online-Dating schon für viele Europäer ein ganz normaler Wege ist, jemanden kennenzulernen und den Partner fürs Leben zu finden, haben wir schon hier beschrieben. Doch inzwischen hat sich die Landschaft des Online-Datings grundlegend verändert und weiterentwickelt.

Die digitale Partnersuche hat sich verlagert. Natürlich gibt es viele der bekannten Online-Portale noch. Einige sind jedoch verschwunden oder wurden von der Konkurrenz aufgekauft. Doch eine zunehmend größere Rolle spielen die Dating-Apps. Tinder, Zoosk und Badoo zählen zu den bekanntesten und mitgliederstärksten, und sie sind bereits auf Ungarisch verfügbar. Diese Apps funktionieren hauptsächlich über den ersten visuellen Eindruck durch die hochgeladenen Bilder, und bauen das ein wenig aus, indem zusätzliche Daten über das Facebook-Profil eingespeist werden.

Eine in Deutschland entwickelte App, die es erst noch auf den ungarischen Markt schaffen muss, ist Lovoo (hier in der Version für Android und hier für iOS). In vieler Hinsicht ähnelt sie Tinder, da es auch den Schwerpunkt auf das Matching als Spiel setzt. Zusätzlich bietet es noch eine Radarfunktion. Damit kann man in seinem Umkreis, wahlweise von 150 Metern bis zu 4 Kilometern, gezielt nach interessanten Singles suchen.

Ständig kommen neue Dating-Apps auf den Markt, die alle etwas besser können wollen oder sollen, so zum Beispiel Happn, das einem per GPS-Ortung vielleicht verrät, wer der potenzielle Traumtyp oder die potenzielle Traumfrau war, der oder die einem vorhin vor der Apotheke auffiel. Oder auch The League, wo neben dem Facebook-Profil auch das LinkedIn-Profil als Datenquelle dient, um das Matching noch besser und vollständiger zu machen.

Letztlich bleibt es jedem selber überlassen, ob er oder sie sich auch mal per App oder generell online nach einer Partnerin oder einem Partner umschaut. Man muss das einfach für sich abwägen. Es hat weniger mit Schüchternheit oder gar Charakterfehlern zu tun. Eher ist es die berufsbedingte Lebenssituation, ob und wie weit man überhaupt Zeit hat, rauszugehen und auf gut Glück zu versuchen, jemanden kennenzulernen. Die Portale, und vor allem die Apps mit ihren Chat-Funktionen, erlauben einem jedoch, vor dem ersten Treffen schon einen konkreteren Eindruck vom möglichen Partner zu haben, und entsprechend optimistischer dort hinzugehen.


Bildrechte: Flickr Couple in Park – Castle Hill – Buda Side – Budapest – Hungary Adam Jones CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten