web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Regierung legt dem Fiskalrat einen geänderten Haushalt vor

Wie das Finanzministerium am Freitag mitteilte, hat die Regierung dem Fiskalrat einen Entwurf zur Änderung des Haushalts vorgelegt – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


„Die wichtigste Aufgabe für das nächste Jahr ist es, die ungarischen Familien und Arbeitsplätze zu schützen, den Wert der Renten zu erhalten, das System zur Senkung der Energiekosten beizubehalten und die Sicherheit des Landes zu garantieren“, so das Ministerium. Die ungarische Energierechnung wird im nächsten Jahr von 7 Mrd. Forint (17,5 Mio. EUR) auf 17 Mrd. Forint ansteigen, aber durch die Erhöhung der Zuweisung für das System zum Schutz der Versorgungsgebühren werden die erforderlichen Mittel bis zur Höhe des Durchschnittsverbrauchs garantiert, so das Ministerium. Trotz der Schwierigkeiten werden die Maßnahmen zur Unterstützung der Familien beibehalten und sogar erweitert, indem Müttern eine Steuerbefreiung bis zum Alter von 30 Jahren gewährt wird. Darüber hinaus wird der Haushalt ab Januar nächsten Jahres eine Rentenerhöhung von 15 % garantieren. Die Regierung hält an dem Ziel fest, die Bilanzindikatoren zu verbessern, und der Haushalt für das kommende Jahr sieht daher eine Verringerung des Defizits und der öffentlichen Verschuldung vor. Ziel ist es, einen wirtschaftlichen Abschwung zu verhindern und das Wachstum zu erhalten. Ungarns Wirtschaft könnte in diesem Jahr um mehr als 4 % wachsen, und für das Jahr 2023 wird ein Wachstum von 1,5 % prognostiziert, so das Ministerium.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen