Gefro Banner

Bombenfund in Budapest – Große Evakuierung

Bis zu 15 000 Menschen müssen am Dienstag wegen eines Bombenfundes evakuiert werden, berichten ungarische Medien Montagabend. Es handelt sich um einen Riesen-Sprengkörper, der bei Bauarbeiten im IX. Stadtbezirk zu Tage kam. Damit die Menschen die Nacht über noch zu Hause bleiben können, beginnt die Evakuierung am Morgen 9.00 Uhr. Entgegen ersten Befürchtungen muss die Petőfi-Brücke jedoch nicht gesperrt werden. Dagegen werden die Lágymányosi Brücke und mehrere Straßenzüge abgeriegelt.

Im Umkreis von einem Kilometer von der Fundstelle müssen alle Menschen ihre Häuser verlassen. Der Typ der Bombe ist bislang unbekannt. Da ein Teil von ihr und der Zünder noch mit Erde bedeckt sind, ließen sich ihre Ausmaße zunächst nicht genau bestimmen. Feuerwerker heben die Bombe nach der Evakuierung aus dem Boden und entschärfen sie. Es sei jedoch niemand in Gefahr, betonte der Kommandeur der Feuerwerker. Polizei überwacht das Gelände. Ein ähnlicher Fund war erst vor anderthalb Wochen im weiter nördlich ebenfalls auf der Pester Seite gelegenen XIII. Stadtbezirk gemacht.