Lebkuchenstädte am Balaton

Siófok und Balatonalmádi lassen auf Initiative des Balatoner Frauenverbandes und mit Geldern von Sponsoren die charakteristischen Gebäude der Städte für den diesjährigen Weihnachtsmarkt aus Lebkuchenteig nachbauen. In Balatonalmádi können die Lebkuchenhäuser ab 3. Dezember 2017 in der Padlásgaléria bestaunt werden. Rathaus, Skt. Emmrich Kirche, Margit-Kapelle und viele andere Gebäude sind bereits in Arbeit.



In Siófok sind seit Anfang November viele fleißige Helfer beim Backen, Bauen und Verzieren, sagte Szilvia Kótainé Molnár dem Internetportal hirbalaton.hu. „Im letzten Jahr wurden die Pfefferkuchenhäuser von Kindern und Jugendlichen unter Anleitung von erfahrenen Zuckerbäckern in Schulen und Kindergärten gebaut, in diesem Jahr haben sich viele weitere Personen dazu bereiterklärt.“ Die Ausstellung der Modelle vom Wasserturm, den Kirchen der Stadt und vielem mehr wurde am letzten Freitag im November in der Aula des Kulturhauses eröffnet. Die Lebkuchenhäuser können ersteigert werden, der Erlös kommt einem schwerkranken Mädchen zugute, für das spezielle Gesundheitsgeräte gekauft werden müssen.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung