Drogenring in Balatonfüred ausgehoben

Die Beamten der Kriminalpolizei von Veszprém und Balatonfüred verhörten insgesamt 62 Personen, die im Zusammenhang mit Straftaten im Drogenmilieu stehen. Von ihnen befinden sich 40 Frauen und Männer wieder auf freiem Fuß, 9 Drogendealer aus Veszprém und Balatonfüred wurden vorläufig festgenommen.



Die Kriminalpolizei von Balatonfüred führte im Juli 2017 Ermittlungen in einer Diebesserie auf dem Campingplatz der Stadt durch, wobei sich der Verdacht erhärtete, dass zwei der mit Diebstahl verdächtigen Personen auch in Drogendelikte verwickelt sind.

Die diesbezüglichen Ermittlungen zogen sich bis Anfang November hin. Als die Polizeibeamten ausreichend Daten gesammelt hatten, hoben sie am 8. November den gesamten Drogenring von Herstellern über Dealer bis hin zu Abnehmern aus. 16 Personen wurden wegen des dringenden Verdachts des Dealens mit Drogen und 12 wegen des Besitzes von Drogen vernommen. Bei einer Hausdurchsuchung fand die Polizei in einer gemieteten Wohnung ein halbes Kilogramm Marihuana, sowie eine Anlage zur Trocknung von psilocybinhaltigen Pilzen, auch Zauberpilze genannt. Die Beamten stellten des Weiteren getrocknete Pilze sicher.

Bei allen Dealern wurden Marihuana, eine digitale Waage und zum Verpacken geeignetes Material gefunden, bei einem Dealer aus Veszprém auch Extasy-Pillen. Die Strafverfahren gegen die verdächtigen Personen wurden am 16. November bei der Bezirkspolizeidirektion eingeleitet. Am 23. Januar 2018 wurde noch ein Dealer, sowie am 27.-28. Februar 2018 vier weitere Dealer festgenommen. Die Polizei leitete gegen insgesamt 21 Personen Strafverfahren wegen Dealen mit Drogen ein.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung