Grenzübergänge an der ungarisch-österreichischen Grenze für Pendler geöffnet

Alle Grenzübergänge an der ungarisch-österreichischen Grenze und der Grenzübergang Balassagyarmat zwischen der Slowakei und Ungarn sind am Mittwoch für Pendler mit Arbeitsplätzen auf beiden Seiten der Grenze wieder geöffnet worden, teilte die ungarische Polizei (ORFK) auf ihrer Website mit. Um den Grenzübergang passieren zu dürfen, müssen die Pendler einen Nachweis über einen Arbeitsplatz oder den Besitz von Ackerland auf der anderen Seite der Grenze vorlegen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Weiterlesen…Grenzübergänge an der ungarisch-österreichischen Grenze für Pendler geöffnet

Fröste schaden der Obstblüte

Der Frost Ende März macht insbesondere den Obstbauern große Sorgen. „Die Aprikose steht in voller Blüte, die unerwarteten Nachtfröste verursachten je nach Sorte und Region bereits in 40-90 Prozent des Baumbestandes Blüten- und Knospenschäden, Pfirsichbäume erlitten in 30-60 Prozent Schäden, so dass maximal mit einer durchschnittlichen Ernte gerechnet werden kann“, sagte Ferenc Apáti, stellvertretender Vorsitzender der Ungarischen Fachorganisation für Obst und Gemüse FruitVeB.

Weiterlesen…Fröste schaden der Obstblüte