web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Coke Club Siófok schließt 2012 seine Pforten

Coke Club Siófok
Coke Club Siófok
Einem Urteil des Amtsgerichtes Fonyód zufolge hat der Coke Club im Großen Strandbad von Siófok um 21 Uhr die Musik einzustellen und um 23 Uhr zu schließen. Bei Einhaltung dieser Auflagen ist es dem Club nicht möglich, die Veranstaltungsreihe in gewohnter Qualität durchführen. Deshalb schließt die Coca-Cola Hungary GmbH die so beliebte Operair-Disco, ohne weitere Rechtsmittel auszuschöpfen.

Das Urteil sei zwar noch nicht rechtskräftig, die Entscheidung jedoch endgültig. Die Veranstaltungsreihe diente Coca Cola zum Markenimage, sie erfreute sich Jahr für Jahr großen Zuspruchs: in der Saison 2011 zählte der Coke Club mehr als 150.000 Besucher.

Der Coke Club Siófok war fast fünfzehn Jahre lang jeweils von Ende Juni bis 20. August tagsüber ein Strandbad mit Sportwettkämpfen, Spiel und Spaß. Abends wurde der Strand zur angesagteste Openair-Disco des Balatoner Sommers, zu einer alkoholfreien Party für Jung und Alt.

Seit dem Bestehen des Clubs hatte der Veranstalter mit Beschwerden seitens einiger weniger Einwohner zu kämpfen. Die Stadt tolerierte in den wenigen Sommerwochen die Party mit Musik bis 23 Uhr und freute sich über ihre zahlreichen Besucher. Mit dem Coke Club als Zentrum wurde die Petöfi Promenade im Sommer zum Treffpunkt der europäischen Jugend.