Rekordzahlen am Flughafen Ferihegy und am Airport Debrecen

Der internationale Flughafen „Liszt Ferenc“ in Budapest hat im Juli die Rekordzahl von mehr als 1,5 Millionen Passagieren erreicht. So viele Passagiere fertigte der Flughafen in dieser Zeitspanne noch nie ab – berichtet das Nachrichtenportal MTI.



Die exakte Passagierzahl beträgt 1.512.000 und liegt um 13,8% höher als im Juli des vergangenen Jahres. In der Zeit von Januar bis Juli hat man dieses Jahr 8,3 Millionen Fluggäste abgefertigt, 14,7% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahrs.

Kam Jandu, Direktor des Budapest Airports betonte, dass diese bedeutende Entwicklung darauf zurückzuführen ist, dass seit diesem Jahr bereits 4 US-amerikanische Destinationen direkt angeflogen werden. Des Weiteren setzen die Fluggesellschaften größere Maschinen für die Flüge nach Ungarn ein und verdichten auch die Flughäufigkeit. In der Sommerzeit besteht verstärktes Interesse an angesagten europäischen Reisezielen und Urlaubsorten am Mittelmeer. Laut der Gesamtauswertung für das Jahr 2017 frequentierten insgesamt 13 Millionen Fluggäste den Flughafen von Budapest und für dieses Jahr rechnet man sogar mit 15 Millionen Passagieren.

Auch am Flughafen von Debrecen schrieb man im Juli Rekordzahlen. Die Passagierzahl von 45.000 in einem Monat gilt als bisheriger Rekord und bedeutet einen Anstieg von 22% zum Juli des vergangenen Jahres. Seit Jahresbeginn haben rund 250.000 Fluggäste den Flughafen genutzt, was mehr als die gesamte Einwohnerzahl von Debrecen ist.

Die wichtigsten Fluggesellschaften für den Flughafen sind Wizz Air, die Line fliegt wöchentlich zehnmal London, dreimal Eindhoven und alle weiteren Destinationen zweimal an. Die andere wichtige und gleichzeitig 5-Sterne-Gesellschaft ist Lufthansa, die jede Woche fünfmal von Debrecen nach München fliegt. Ab diesem Jahr kann man auch Metropolen wie Paris, Mailand, Moskau, Malmö und Tel Aviv von Debrecen anfliegen. Ab Dezember 2018 kommen fünf neue Flugziele – Barcelona, Dortmund, Doncaster, Basel, Mailand-Malpensa – hinzu bzw. drei weitere – Malta, Zypern und Palma de Mallorca – im März 2019.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung