Gefro Banner

Markt in Fonyód modernisiert

Der legendäre Markt in Fonyód findet seit Jahrzehnten jeden Mittwoch und jeden Samstag auf dem großen Marktplatz statt. Er bietet von Obst, Gemüse, Käse, Honig, hausgemachten Marmeladen und anderen Leckereien über Textilien bis hin zum Flohmarkt alles nur Erdenkliche.



Der Markt ist nicht nur eine praktische Möglichkeit, seine Besorgungen zu erledigen, sondern er ist auch ein Treffpunkt der Leute zum Austausch von so manchem Klatsch und Tratsch. Für die Touristen ist der Markt eine Attraktion. Fanden die sozialistischen Touristen früher hier Modewaren, die sie im eigenen Land nicht bekamen, so suchen sie heute vor allem nach selbsterzeugten Bauernwürsten, gutem Käse, nach Marmeladen, Honigprodukten, Sirupen, Bioprodukten und nach kleinen antiken Schätzen auf dem Flohmarkt.

Mit Hilfe von EU-Fördermitteln in Höhe von 300 Millionen Forint aus dem Operativen Förderprogramm TOP wurde kürzlich die Markthalle renoviert und modernisiert, Anfang Juli eröffnete sie in neuem Glanze. Die neu geschaffenen Standplätze waren bereits im Vorfeld vergeben worden, so dass sich die Stammkunden und die Teilnehmer an der offiziellen Eröffnungszeremonie sofort auf Schnäppchensuche machen konnten.

Der größte Markt am Balaton ist auch weiterhin ein touristischer Anziehungspunkt, sagte Bürgermeister József Hidvégi. Hier kann man alles finden, hier gibt es immer etwas zu sehen. Die zahlreichen Besucher des Marktes schauen sich auch gern in der Stadt um. Fonyód besitzt mit seinen Kirchen, Aussichtspunkten und Museen so manche schöne Sehenswürdigkeit. Von den Zwillingsbergen eröffnet sich das wohl prächtigste Panorama am ganzen Balaton.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung