Gefro Banner

Ungarn: Afghanistan-Flüchtlinge retten sich in Kirche

Eine Gruppe von 30 Afghanen hat sich in die Budapester Basilika gerettet, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Über einen Notruf sei der Behörde gemeldet worden, dass die Gruppe aus dem ostungarischen Komitatszentrum Debrecen kam. Sie befänden sich im Hungerstreik, um den Flüchtlingsstatus zu erreichen. Der Abt habe die Kirche zugeschlossen und das zuständige Polizeipräsidium im zentral gelegenen V. Stadtbezirk benachrichtigt. Derzeit verhandeln Mitarbeiter der Einwanderungsbehörde mit den Afghanen.