Gefro Banner

Der Zapfhahn bleibt trocken

Die Suche nach billigem Sprit ist manch‘ Autofahrers Hobby, bei der TESCO-Tankstelle in Balatonboglár bleibt sie im Februar erfolglos.

Zoll- und Finanzaufsichtsbehörden haben dort kurzerhand „dichtgemacht“, nachdem besonders „ökonomisches“ Benzin in Umlauf gelangt war. Die Tankstelle, vom englischen Supermarktriesen TESCO an eine Betreiberfirma verpachtet, hatte Treibstoff verkauft, der nicht den gültigen ungarischen Normen entsprach. Leider ist bisher nichts über Ursache und mögliche technische Folgen der Rechtsverstöße bekannt.

An der Zufahrt zur Tankstelle, jetzt durch eine Kette versperrt, prangt ein Schild mit dem Hinweis an die „verehrten Kunden“, daß die Anlage nebst Shop wegen „technischer Probleme“ geschlossen sei. „Wiedereröffnung am 13. März um 14 Uhr“.

Der Pressereferent der Zollbehörde ließ inzwischen mitteilen, daß beim ersten festgestellten Verstoß gegen gültige Normvorschriften für Treibstoff ein 30-tägiges Verkaufsverbot – wie geschehen – verhängt werde, bei wiederholten ungesetzlichen Vorkommnissen eines von 60 Tagen.

(Quelle: siofokinapilap.hu)