web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Neuer Terminal in Sármellék

Nach Ryanair wird voraussichtlich auch easyJet den Flughafen Fly Balaton anfliegen

Als letzter Teil der – vor kaum einem Jahr begonnenen – Investitionen auf dem Sármelléker Flughafen Fly Balaton, die rund zwei Milliarden Forint kosteten, wurde der neue Terminal eingeweiht, der jährlich bis zu 300.000 Fluggäste empfangen kann. Unlängst wurde der neue Terminal des Sármelléker Flughafens eingeweiht, obwohl Fluggäste erst Anfang Mai in dem Gebäude empfangen werden können, bis dahin erwartet man die Gäste in dem vorhandenen Empfangsgebäude. Wegen der niederschlagsreichen Witterung wurden in der Nähe des Terminals mehrere kleinere Arbeiten – beispielsweise der Asphalt – nicht rechtzeitig fertig. Deshalb können die Fluggäste das Gebäude erst am 4. Mai bei Ankunft des Flugzeuges der Billigfluglinie Ryanair in Besitz nehmen.

Ágoston Gubicza, der Leiter der den Sármelléker Flughafen betreibenden irisch-ungarischen Cape Clear Aviation Repülotér Üzemelteto és Fejleszto Kft., sagte auf Anfrage, dass mit der Übergabe des 2400 Quadratmeter großen und zum Empfang von jährlich 300.000 Gästen ausgelegten Terminals die im vergangenen Jahr begonnenen und insgesamt ca. 2 Milliarden Forint kostende Investition abgeschlossen wurde, durch die der einstige Militärflugplatz zum zweitgrößten Flughafen des Landes ausgebaut wurde. Er erinnerte daran, dass der – der im Eigentum der Selbstverwaltungen von Zalavár und Sármellék befindliche – Flughafen im Dezember 2004 auf 99 Jahre in die Betreibung der Cape Clear Aviation überging, im Frühjahr 2005 wurde um den Flughafen der Sicherheitszaun errichtet. Im Sommer vergangenen Jahres – fügte er hinzu – wurde die Bahnbeleuchtung und das sogenannte ILS-System in Betrieb genommenen, das ermöglicht, dass Flugzeuge das ganze Jahr über auch bei schlechten Sicht- und Witterungsverhältnissen landen können.

Ágoston Gubicza betonte, dass voraussichtlich eine weitere Investition getätigt wird, die ursprünglich nicht geplant war. Nach den Berechnungen ist es rentabel, auf dem Sármelléker Flughafen auch einen – zum Empfang von Güterverkehr geeigneten – Cargo-Terminal anzulegen. Er fügte hinzu, dass gegenwärtig mit mehreren Unternehmen verhandelt wird, doch es scheint schon sicher, dass die großen Unternehmen Westtransdanubiens den Terminal, die neuen Leistungen des Flughafens zur Beförderung von Bestandteilen und verschiedensten Produkten in Anspruch nehmen werden. Der Direktor merkte an, dass wenn alles nach Plan verläuft, der Cargo-Terminal noch in diesem Jahr gebaut wird.

Auf Anfrage sagte der Direktor, dass nicht nur der Ausbau der Infrastruktur des Flughafens, sondern auch der Zuwachs des Verkehrs nach Plan verläuft. Im vergangenen Jahr wurden 25.000 Fluggäste empfangen, in diesem Jahr werden es 80.000 sein, im nächsten rechnet man mit 130.000 Fluggästen. Der Direktor ging auch darauf ein, dass gegenwärtig Linienmaschinen oder Charterflüge von Sarmellek an die türkische Riviera, nach Antalya, Berlin, Bremen, Dortmund, Leipzig, Frankfurt, Kopenhagen, London, Stuttgart, Zürich und Moskau fliegen. Er teilte mit, dass mit den meisten Fluggesellschaften über die Aufnahme von neuen Flügen verhandelt wird und es ist vorstellbar, dass noch in diesem Jahr die erste easyJet-Maschine in Sarmellek landet.