Gefro Banner

Ungarns Flughäfen für Schengen bereit

Die Flughäfen in Ungarn sind auf den Beitritt zum Schengen-System am Wochenende vorbereitet. So werden am Budapester Flughafen Ferihegy am Sonntag gleichzeitig mit Inkrafttreten des Sommerflugplanes die Grenzkontrollen für Reisende innerhalb des Schengen-Bereiches eingestellt. Für die übrigen Fluggäste bleiben die strengen Kontrollen in Kraft. Mit Einführung der neuen Regeln am 30. März wird der Schengen-Verkehr am Terminal 2A, der übrige Verkehr am Terminal 2B abgefertigt, berichtet die Presse. Reisende der Billigflieger passieren einheitlich den Terminal 1. Für die Umgestaltung nach den Schengen-Erfordernissen wurden in den zurückliegenden beiden Jahren mehrere 100 Millionen Forint (eine Million etwa 4000 Euro) in den Budapester Airport investiert.

Der Balaton-Flughafen in Sármellék kommt dagegen mit geringfügigen Veränderungen aus. Dort wurde der Wartesaal zweigeteilt. Im übrigen hatten die Planer bereits vor zwei Jahren beim Bau des Terminals mit Schengen gerechnet, so dass jetzt nur wenige Veränderungen ausreichten. Der Wegfall von Pass- und Zollkontrollen bedeutet nach Aussage der Verantwortlichen jedoch kein Sicherheitsrisiko, da die entsprechenden Kontrollen von Reisenden und Gepäck bestehen bleiben.