Industrieproduktion sinkt im März aufgrund von Covid-19-Schließungen um 5,6%

Die Produktion des ungarischen Industriesektors fiel im März im Vergleich zum Vorjahr um 5,6%, da viele Fabriken geschlossen wurden, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, wie Daten des Statistischen Zentralamtes (KSH) zeigen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das KSH bezeichnete den Rückgang im Automobilsektor als „signifikant“, während die Produktion des Segments Computer, Elektronik und optische Geräte „ein wenig anstieg“ und das Wachstumstempo im Segment Nahrungsmittel, Getränke und Tabak sich beschleunigte. Bereinigt um die Zahl der Arbeitstage sank die Produktion um 10,0%. Im Monatsvergleich sank die Produktion arbeitstäglich und saisonbereinigt um 10,4%. Im Januar-März stieg die Industrieproduktion im Jahresvergleich um 0,1%.