Flughafen Budapest erwartet Rückgang der Passagierzahlen um 80-90% im Herbst und Winter

Die Passagierzahlen am Internationalen Flughafen Liszt Ferenc in Budapest sind in den ersten beiden Septemberwochen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als 90% gesunken, und ein ähnlicher Rückgang wird für die Herbst- und Wintermonate erwartet, sagte die Kommunikationsdirektorin des Budapester Flughafens – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



In einem Interview mit dem öffentlich-rechtlichen Nachrichtensender M1 fügte Katalin Valentinyi hinzu, dass auf dem Flughafen seit März Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, um die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten. Zweiundzwanzig Flüge starteten am Samstag und achtundzwanzig sollten am Sonntag abfliegen, was 3-5% des letztjährigen Verkehrsaufkommens entspricht. Gleichzeitig sei der Frachtverkehr stabil und schneide im europäischen und internationalen Vergleich gut ab, sagte sie.

Aufgrund der im September angekündigten Reisebeschränkungen hätten die Fluggesellschaften ihre Flugpläne umgestellt und rechnen in den kommenden Wochen mit weiteren Flugausfällen, sagte sie. Die Fluggesellschaften haben bereits reduzierte Kapazitäten für Oktober-November aufgrund des plötzlichen Nachfragerückgangs angekündigt, so dass der Flughafenbetreiber auch für die Wintermonate mit einem Rückgang der Passagierzahlen um 80-90% rechnet, fügte sie hinzu.