Gefro Banner

Thermalbad-Diebe in Ungarn gefasst

Eine auf Thermalbäder „spezialisierte“ Diebesbande ist jetzt der Polizei in Ungarn ins Netz gegangen. Seit Jahresbeginn hatte sie in verschiedenen Thermalbädern des Landes Umkleidekabinen „ausgeräumt“. Damit fügten sie Badegästen einen Schaden im Umfang von mehreren Millionen Forint zu (1 €/267 Ft.), sagte Chef-Ermittler Zoltán Szegedi von der Polizei in Pápa (Komitat Veszprém) laut einem Bericht des Privatsenders InfoRadio. Die drei Mitglieder der Bande gingen sehr planmäßig vor, indem sie zunächst in den Umkleideräumen beobachteten, wer Wertgegenstände in den Schränken aufbewahrt. Dann brachen sie die Türen auf, nahmen zumeist Bargeld, Schmuck, Handys und Geldkarten mit.

Vor dem zurückliegenden langen Wochenende wertete die Polizei in Pápa Aufnahmen von Überwachungskameras des dortigen Bades aus und schickten Fotos an sämtliche Thermalbäder des Landes. Sie boten die Grundlage dafür, dass die Bande im Budapester Széchenyi-Bad festgenommen werden konnte. Die mutmaßlichen Täter sollen außerdem auch in Győr, Siófok, Esztergom, Mezőkövesd und Füzesabony ihrer „Tätigkeit“ nachgegangen sein.