Fachkräfte im Gesundheitswesen erhalten ab 1. November 20% Gehaltserhöhung

Die Beschäftigten im Gesundheitswesen in Ungarn erhalten ab 1. November eine weitere Lohnerhöhung von 20%, teilte das Personalministerium am Sonntag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Erhöhung ist die dritte im Rahmen eines Programms zur schrittweisen Gehaltserhöhung für Krankenschwestern und Krankenpfleger, das 2018 genehmigt wurde. Das Programm hat die Gehälter der Beschäftigten im Gesundheitswesen in den letzten zwei Jahren um insgesamt 42% angehoben. Die Regierung hat in diesem Jahr 82 Milliarden Forint (223 Millionen Euro) für die Lohnerhöhungen für rund 81.000 Beschäftigte im Gesundheitswesen bereitgestellt. Der nächste Schritt des Gehaltserhöhungsprogramms, eine 30-prozentige Gehaltserhöhung, wird im Januar 2022 in Kraft treten.