web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Löhne von Ärzten und Krankenschwestern werden nächstes Jahr weiter angehoben

Trotz der Krise, die durch die Sanktionen im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine verursacht wurde, wird die Regierung im nächsten Jahr weitere Lohnerhöhungen für Ärzte, Krankenschwestern und andere Beschäftigte des Gesundheitswesens finanzieren, erklärte ein Staatssekretär des Innenministeriums am Mittwochabend gegenüber der Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Löhne von Ärzten werden ab dem 1. Januar im Rahmen einer Vereinbarung mit der Ungarischen Ärztekammer während der Pandemie um weitere 11 % angehoben, sagte Bence Rétvári. Mit der Erhöhung wird ein Arzt am Anfang seiner Karriere 687.000 Forint (1.705 EUR) pro Monat verdienen, ein Arzt mit 21-25 Jahren Berufserfahrung 1,5 Millionen Forint und ein älterer Arzt mit 40 Jahren Berufserfahrung 2,38 Millionen Forint, sagte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Löhne der Krankenschwestern und -pfleger werden in zwei Phasen angehoben, im Juli nächsten Jahres und im März 2024, sagte Rétvári. Die Erhöhung folgt auf eine 21%ige Gehaltserhöhung im Januar dieses Jahres. Ziel sei es, bis zum 1. März 2024 sicherzustellen, dass der Durchschnittslohn von Krankenschwestern und Krankenpflegern 37 % des durchschnittlichen Monatslohns eines Arztes erreicht, was dem durchschnittlichen Verhältnis in Europa entspreche, sagte er. Rétvári wies darauf hin, dass die Regierung seit ihrem Amtsantritt im Jahr 2010 die höchsten Gehaltserhöhungen im Gesundheitssektor vorgenommen hat. Ärzte verdienen im Durchschnitt fünf- bis neunmal mehr und Krankenschwestern dreimal mehr als vor dem Regierungswechsel, sagte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen