Queen kehrt mit Prinz Philip nach Windsor zurück

Sie zählen zur Corona-Risikogruppe: Queen Elizabeth und ihr gatte Prinz Philip ziehen sich erneut auf ihr Schloss Windsor zurück.

Wie schon im Frühjahr sind die Queen und ihr Ehemann Prinz Philip nach Schloss Windsor gefahren, um den zweiten Teil-Lockdown dort gemeinsam zu verbringen. Das Paar sei am Montag vom ostenglischen Sandringham nach Windsor gereist, teilte der Buckingham-Palast am Montag mit. Wegen ihres hohen Alters gehören Queen Elizabeth (94) und der Herzog von Edinburgh (99) zur besonders gefährdeten Corona-Risikogruppe.

Prinz Philip, der keine royalen Termine mehr wahrnimmt, verbringt normalerweise seine Zeit in Sandringham. Die Queen hatte ihn am Wochenende dort besucht. Ab Donnerstag gilt in England ein verschärfter Teil-Lockdown ähnlich dem in Deutschland. Allerdings muss bis auf Supermärkte und andere lebensnotwendige Geschäfte auch der Einzelhandel schließen.

Auch den Frühjahrs-Corona-Lockdown hatte das Paar in Windsor verbracht – umgeben von einer sogenannten reduzierten «Bubble» von Angestellten, für die strenge Schutzvorkehrungen galten. Berichten zufolge soll sich Prinz William – wie auch sein Vater Prinz Charles – im Frühjahr mit dem Coronavirus infiziert haben.

© dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten.