Vietnam-Drama mit junger Starbesetzung um Tom Hardy geplant

In dem Drama soll es um die Erlebnisse junger US-Soldaten einer Kompanie während des Vietnamkrieges gehen. Drehstart ist für Anfang 2021 geplant.

«Ghost in the Shell»-Regisseur Rupert Sanders (49, «Snow White and the Huntsman») hat eine junge Starbesetzung für ein Drama über den Vietnamkrieg zusammen.

Neben Tom Hardy (43, «Mad Max: Fury Road») sollen in «The Things They Carried» unter anderem Pete Davidson (26, «The King of Staten Island»), Stephan James (26, «If Beale Street Could Talk»), Tye Sheridan (23, «X-Men: Dark Phoenix») und der Schwede Bill Skarsgård (30, «Es») mitspielen, wie die Branchenblätter «Deadline.com» und «Variety» berichteten. Die Dreharbeiten sind für Anfang 2021 in Thailand geplant.

Vorlage ist der Roman von US-Schriftsteller Tim O’Brien (74) aus dem Jahr 1990 mit dem deutschen Titel «Was sie trugen». Das Buch schildert die Erlebnisse junger US-Soldaten einer Kompanie während des Vietnamkrieges. Dabei geht es um die persönlichen Erfahrungen von Angst, Mut und Schuldgefühlen. Der Autor war selbst Ende der 1960er Jahre als Soldat in Vietnam. Das Trauma des Krieges hatte er auch in dem Kriminalroman «Geheimnisse und Lügen» (1996) dargestellt. 

© dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten.