Dax nach US-Wahl tiefer

In einem von hoher Unsicherheit geprägten Markt angesichts des noch ungewissen Ausgangs der US-Präsidentschaftswahl ist der Dax am Mittwoch abgetaucht.

Statt der erhofften raschen Klarheit, wer der künftige Präsident der Vereinigten Staaten sein wird, herrscht nun weiter Ungewissheit. Die Investoren ziehen sich deshalb erst einmal zurück.

Der Dax sackte im frühen Handel bis auf 11.848 Punkte ab und verlor zuletzt noch 1,14 Prozent auf 11.951,77 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 0,30 Prozent auf 26.650,68 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone notierte 0,9 Prozent tiefer.

In einem von hoher Unsicherheit geprägten Markt angesichts des noch ungewissen Ausgangs der US-Präsidentschaftswahl ist der Dax am Mittwoch abgetaucht.

Statt der erhofften raschen Klarheit, wer der künftige Präsident der Vereinigten Staaten sein wird, herrscht nun weiter Ungewissheit. Die Investoren ziehen sich deshalb erst einmal zurück.

Der Dax sackte im frühen Handel bis auf 11.848 Punkte ab und verlor zuletzt noch 1,14 Prozent auf 11.951,77 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 0,30 Prozent auf 26.650,68 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone notierte 0,9 Prozent tiefer.

© dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten.